Zwölfjähriges Mädchen mit blonden Zöpfen mit einem….

Zwölfjähriges Mädchen mit blonden Zöpfen mit einem….

Ich lieg in einem hellblauen Himmelbett und ich habe geträumt, von einem 12jährigen Mädchen mit blonden Zöpfen…mit einem riesigen Schniedel. Das komische daran ist, dass das kleine Mädchen mit den blonden Zöpfen eigentlich erst aussah, wie ein guter Kumpel von mir. Diesen Kumpel kenne ich schon seit dem er sechzehn war und ich war immer wesentlich älter. Für mich war er bis zu diesem Traum immer völlig asexuell bis schwul und wie gesagt viel, viel zu jung. Gut mittlerweile ist er wesentlich älter, aber ich bin ja immer noch wesentlich älter als er. Ich hab ihn seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen und dann taucht er aus heiterem Himmel (Ohne mir bescheid zu geben!) in meinen Träumen wieder auf. Und dann gleich so intim. (Ich wusste gar nicht, dass er so einen Großen hat!) Gut seine blonden Zöpfe haben mich ein wenig irritiert. Und küssen kann er…äh…sie… oh, bin ich verwirrt. Zurück zum eigentlichen Traum, ich bin mit ihm in einem möblierten Kellerraum und wir reden, knutschen, reißen uns die Kleider vom Leib, was man eben so tut, wenn man allein in einem Raum ist. Auf Grund eines fehlenden Verhüterli und eines nicht mehr schlapp werdenden Ständer, musste ich nochmal los, um etwas ordentliches zum Anziehen für diesen Wahnsinnsschwanz zu organisieren. Erst war er noch er und als ich durch die Tür gehe und nochmal zurück schaue, sitzt da ein kleines Mädchen mit blonden Zöpfen auf einer Fensterbank, mit diesem riesigen Wahnsinnsschwengel und grinst mich dreckig an. Ich suche also einen Kondomautomaten oder ne Apotheke und hoffentlich haben die Kondome in Übergröße. Auf dem Weg treffe ich meine Eltern und meine Schwester mit samt Mann und Kindern. Sie hängen mir ein Gespräch und ich wimmle sie mit den Worten ab: „Keine Zeit, hab den perfekten Schwanz gefunden und such eine scheiß Apotheke, weil ich ganz dringend Gummis in Übergröße brauche!“ und renne weiter.

Jetzt stehe ich vorm Palazzo und der Schuhbeck frägt mich, was ich denn hier mache. Ich glaube ich habe irgendwie nicht viel an. Werde des Platzes verwiesen. Dann hab ich endlich Kondome. Anstatt „el Toro grande“ eine Hand voll Billy Boy und wache schreiend auf. Mit dem Gedanken, dass Billy Boy für jeden Schniedel zu klein sind und ich endlich den perfekten Schwanz gefunden hatte und ihn im Traum ungefickt zurücklassen musste. Und in Anbetracht der Tatsache, dass dieser Kumpel mich auch geistig völlig inspirieren würde, bin ich jetzt total durch den Wind deprimieret. Jetzt fällt mir erst auf, dass ich gar nicht zuhause bin, sondern in Sinas Bett liege und es ist himmelblau, weiß und fleischfarben. Bin jetzt völlig verwirrt, kein Schwanz in Sicht, den haben wir gestern Nacht, wegen schlechten Benehmen, an der S-Bahn ausgesetzt.

Dann fällt mir auf, dass es in dem Traum um ein enormes Geschlechtsteil ging, aber dass ist ja völlig entgegengesetzt von meinen Vorstellungen. Aber meine Definition von einem perfekten Penis sollte meinem Unterbewusstsein doch bekannt sein. Zu Groß ist doch gar nicht so gut, wie immer alle behaupten, gut zu klein ist natürlich auch für den Hausflur. Krumm und bucklig solle er sein! Des hat meine Oma schon immer gesagt. Wenn der erigierte Penis, wie eine Banane, nach oben gebogen steht, dann ist er perfekt. Die Erklärung eines ziemlich bekannten Comedian, dass der Penis wie eine Cruise Missile sein soll, damit er überall anstößt, ist gar nicht so verkehrt.

Und der Mann sollte nicht zu sehr von IHM überzeugt sein, dass wirkt sich in der Praxis dann meist nicht so gut für die Frau aus. In so einem Fall schläft Frau meistens mit dem viel zu großgeratenen Ego und ist dann vom viel zu Kleingeratenen völlig enttäuscht. Der perfekte Schwanz ist es nicht das, was Frau sucht. Es wäre zwar schon von Vorteil, wenn der perfekte Mann an dem fantasmagorischen Penis mit dran hängt. Es geht doch immer nur um das beste Stück! Was bringt der Frau, wenn Sie einen perfekten Brad Pitt bekommt, der dann eine erektile Dysfunktion hat. Das Sprichwort Dumm fickt gut, stimmt wie die Faust aufs Auge, aber Dumm ist auf Dauer auch nicht gut. Wenn Frau ihre Eroberung dann nicht mit vor die Tür nehmen kann, weil er nicht mal übers Wetter drei zusammenhängende Sätze reden kann, ohne nach jedem Halbsatz einen Grunzlaut einzufügen.

Geistige Inspiration ist also auch sehr wichtig, aber Sex mit Woody Alen oder Günter Grass… wir wollen es ja mal nicht übertrieben.

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2010/01/03/zwolfjahriges-madchen-mit-blonden-zopfen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: