Meine Mimose

Meine Mimose (Mai 2009)

Einen Tag vor Muttertag verschlägt es auch mich zu einem Pflanzenfachmarkt. Ich latsche so zwischen den zahllosen Regalen und kann mich zwischen Rosen und Orchideen nicht entscheiden. Da fällt mir ein kleines zitterndes Etwas ins Auge. Eine schamhafte Sinnpflanze. Die erste vegetarische Zicke der Welt und meine neue Mimose. Diese Pflanze ist ein kleines devotes Drecksstück, sie will quasi gequält werden, weil egal ob man sie anfassen will oder auch nur ein bisschen schüttelt, zuckt sie zurück und spielt ihr einziges Spiel, das Spiel des Mauerblümchens. Selbst wenn man sie anhaucht, mimost sie rum. Sogar beim Gießen kriegt sie die Krise. Ich dachte schon ich wäre empfindlich. Mein Mimöschen ist echt der Gipfel der Empfindlichkeit. Und zuviel darf die kleine Schlampe auch nicht gequält werden, weil sie sonst eingeht. Hm. Jetzt ist die Sonne weg, sie legt sämtliche Blätter an und es wird sich wohl bis morgen nichts mehr tun. Jetzt machst nicht einmal mehr Spaß sie zu quälen, weil sie nicht mehr mitspielen will. Blöde Mimose. Meine Mimose


Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2010/01/04/meine-mimose/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: