Die alte Vettl – Das Leben nach dem Tod

Die Geburt, das Leben und der Tod – Heute: Das Leben nach dem Tod.

(Die Lebens- und Leidensgeschichte von der alten Vettl aka. das Rattenweib)

So, ich habe mich entschieden, dass die alte Vettl stirbt, weil es so im Plotbuch stand. Ich war eigentlich nicht wirklich traurig, weil der Geist der alten Vettl, wie ihre Unterhosen und ihr Schamanenstab noch in der Larpwelt rumgeistern. Und ich kann endlich wieder die fiese kleine SL machen und alle Spieler quälen, nicht nur die Orks.

Das Witzige ist, dass der Morbuk der alten Vettl’s Unterhosen als Folterwerkzeug aufgenommen hat und auch schon erfolgreich in meiner Abwesenheit an Brogthar-Männchen getestet hat. Hätte ich aber gerne gesehen.

Der Schmanenstab geistert noch rum, aufritualisiert und ich müsste mal eine Artefaktbestätigung dafür schreiben. Hm. Wehe, wenn er umfällt. Aber pscht!

Die Bine ist wieder SL und schreibt böse Blogs über noch blödere Spieler und wartet quasi täglich auf die ein oder andere Verleumdungsklage aufgrund der Verunglimpfung von LARP-Rassen oder LARP-Charakteren. Hm. Seitdem ich Mythodea-Skandalautor bin, nehme ich nun gar kein Blatt mehr vor dem Mund und deshalb muss jetzt einfach jeder drunter leiden, dass ich immer unterschätzt werde. Ich würde aber natürlich nie etwas böses schreiben über meine Lieblingsspieler und wenn dann wissen sie es schon wie ich es meine, hoffe ich. Und falls sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, bitte bei mir melden, wir können ja drüber reden. Egal ob grün, schwarz oder weiß, ich hab euch alle lieb und ich schätze euch und ich liebe euch alle für euer konsequentes Spiel. Weiter so, wir sehen uns auf der einen oder anderen Seite.

Zum geistigen Weiterleben des Rattenweibes. Nachdem ich meine Spitznamen auch nach dem Ableben meines Charakters weiter behalten muss, finde ich kann ich die Moskutar auch weiter ärgern. Hm. Und nachdem es immer wieder Orgas gibt, die mich als persönliche Skullrott-SL anfordern, werd ich wohl meinen Lûgburz noch ein bisschen quälen dürfen. Hehe.

Das Quälen mit Lebensmitteln auf der Gegenoffensive.
Ich habe mir gedacht, da die Skullrott Moskutar es nie schafft Wegzehrung oder Getränke am Mann zuführen, war es meine Aufgabe nicht nur beide Lûgburze zu ärgern sondern auch alle anderen unter Zuhilfenahme von Lebensmitteln. In diesem Falle mit einem Apfel in der Hauptrolle. Hehe.

Die alte Vettl in der Form ihres Geistes begleitet beide Lûgburze auf Schritt und Tritt. Wahrscheinlich mehr zu meiner Freude, als zu der Freude meiner Spielerschaft. Hehe. Irgendwann, während eines Angriffes lasse ich einen Apfel materialisieren und schenke ihn dem Lûgburz Gorz, der ihn genüsslich ist, während die meisten Uruks auf dem Boden liegen und langsam verbluten. Hm. Lûgburz Slaithopp schaut ihn ungläubig an, während er auf dem Boden kniet und eine Wunde eines Uruks zuhält. Er hört auf den blutenden Uruk anzuschreien und kann es nicht fassen, dass der Gorz in aller Seelenruhe diesen Apfel isst. Dann sagt er in der süßesten Stimme, die ich je von ihm gehört habe, was der Gorz denn da machen würde. Ob er den gnädigerweise an der Versorgung der Verletzten beteiligen möge, er könne mit der Säure des Apfels die Wunden ausbrennen…

Nachdem bei der nächsten Aktion einige Spieler im Lager zurückgelassen wurden, gingen auch zwei Orks drauf, weil sie von einer kühlen Blonden (mit Brüsten!) in einem Infight niedergemetzelt wurden. Hm. Das ganze Con sucht nach dieser blonden Amazonenvampirin und Orksschlächterin. Jede wurde nicht nur einmal verdächtigt, aber im Endeffekt haben wir sie nie gefunden. Hm.

Die Lûgburze bekommen eine Vision, weil sie schon wieder ihre Uruks zurückgelassen haben, nicht das es noch zur Gewohnheit wird. Hm. Ich habe Spaß, ich glaube der Rest auch. Hm.

In einer der nächsten Nächte bekommt der Lûgburz Slaithopp eine weitere Vision, in der er gleichzeitig gelobt und gemaßregelt wird. Es ist meiner Meinung genau die richtige Mischung um ihn gleichzeitig brainzufucken und ihn aber auch bauchzupinseln. Zum Schluss höre ich ihn mit einer weinerlichen Stimme sich selbst fragen, warum er denn die alte Vettl nur zurückgelassen hat. Langsam glaube ich echt, dass es ihm ehrlich leid tut. Es könnte auch am Grad des Brainfucken und dem Übermaß an Alkohol und dem allgemeinen Schlafentzug liegen, aber…Die Genießerin schweigt. Das Rattenweib verspricht ihm, dass sie immer bei ihm ist, weil seit dem ihr madenzerfressender, stinkender Körper endlich tot ist, ist die endlich frei. Frei wie der Wind und sie kann überall hin. Sie ist immer bei ihm, wenn er sie braucht, er braucht sie nur zu rufen. Hm. Blöd ist nur, dass ich nicht mit ein berechnet habe, dass man das spieltechnisch überhaupt nicht umsetzen kann. Da haben wir mal wieder nicht nachgedacht, Frau Rösner. Ich kann mich ja schlecht als Geist auf Cons einchecken. Wie madig ist das denn. Hm. Und nur als stimmliche aber körperlose Bespaßung für den Lûgburz geht halt nur, wenn ich zufällig als SL dabei bin. Hm.

Am Ende vom Con beschwert er sich tatsächlich bei mir, dass ich ihm ja versprochen hätte, dass ich immer da wäre, wenn er mich braucht. Hm. Wie vorwurfsvoll er das gesagt hat. Hm. Der Lûgburz wird doch nicht das Rattenweib vermissen. Wir werden sehen was die Zukunft bringt. Hihi.

Mein Fazit von dem Con, ich bin für meinen Geschmack ein Wenig zu Wenig gelaufen. Ich bin da schon ein bisschen mehr gewohnt. Ansonsten lieber Dave, danke für die Plattform und zwei Daumen hoch für dein erstes Con als Orga. (Und es gibt kein einziges Bild von mir, wie immer… ich gewöhne mich da nie dran. Hm.) Und fürs Protokoll, auch wenn ich nach dem Nightmare im 5 Minuten Takt die Jungs ins Bett gebracht habe, habe ich doch niemanden einen Geblasen, zumindest nicht auf diesem Con…

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2010/05/26/die-alte-vettl-%e2%80%93-das-leben-nach-dem-tod/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: