Der Gleisröhrer

Der Gleisröhrer

Der Gleisröhrer – Ein kleines possierliches Tierchen und ist vom Aussterben bedroht. Der männliche Gleisröhrer ist meist in der Nähe von Gleisen und Bahnanlagen zu finden. Zu sehen bekommt man ihn nur ganz selten, aber sein Brunftschrei geht einem durch Mark und Bein und ist selbst fernab von jeder Gleisanlage noch gut zu hören.

Wenn man den Gleisröhrer mit eigenen Augen erblicken will, muss man tagelang auf der Lauer liegen und warten. Irgendwann, meist bei Sonnenschein, tapst er dann auf die Gleisanlage und röhrt los wie ein großer. Man kann ihn an seinem orangen Federkleid erkennen. Bei unserer Forschung haben wir herausgefunden, dass er gerne Bier trinkt.

Und er reagiert gar merkwürdig auf den Paarungsruf der Weibchen, der dem Klang einer handelsüblichen Vuvuzela nicht unähnlich ist. Er schwingt dann so wild mit seinem Hammer, bis die Federn fliegen. Also Vorsicht liebe Fußballfans, lasst die Vuvuzelas lieber zu Hause, nicht dass sich der Gleisröhrer noch in euch verkuckt.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2012/05/23/der-gleisrohrer/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: