Underworld – Von nassem Latex, Taschenlampen und WerwolfVampirHybriden

Underworld – Von nassem Latex, Taschenlampen und WerwolfVampirHybriden

erwinlederSparklefools müssen leider draußen bleiben!

Obwohl es in Underworld keine Jäger gibt, mag ich die Underworld-Reihe wirklich sehr gerne. Genre übergreifend hat mich Underworld ungefähr genauso vom Hocker gehauen wie Matrix damals. Was bei Underworld wahrscheinlich an der Darstellung des Hybriden liegt und es hat damit auch überhaupt nichts zu tun, dass der WerwolfVampirHybrid einfach eine geile Drecksau ist.

(Wo man bei Matrix nach dem zweiten Teil hätte aufhören sollen, hätten sie von Underworld ruhig noch ein paar mehr Prequels machen können!) Ich muss schon sagen, dass mir Aufstand der Lykaner schon auffallend gut gefällt, obwohl der Underworld-Prequel vom allgemeinen Mainstream-Publikum ein Wenig zerrissen wurde. Aber was weiß schon der Volksmund.

Nach vier Teilen Underworld (Reihenfolge nach Erscheinen!) musste ich zu meiner Entrüstung feststellen, dass Kate Beckinsale tatsächlich der Vorgang des Nachladens bekannt sein müsste. Wo sie es im 1. Teil auch noch fleißig betrieben hatte. Im 2. Teil macht sie es schon weniger, dafür gibt es auch mal eine Sexszene (RRR). Sogar im Teil 3 machen es die ‚Vorfahren‘, ja gepimpert wird auch (Doppel-RRR!), aber die Armbrüste werden fleißig nachgeladen. Nachdem es im 4. Teil auf Grund der Abwesenheit des tiefgekühlten Hybriden (Oder wo die geile Drecksau auch immer war!) auch keine Sexszene gab, ist wohl das Nachladen dann auch noch vom Schneidetisch gepurzelt. Schade, aber Patronen wachsen nicht aus Unterarmen, auch wenn sie in Latex gehüllt sind. (Hab mir nochmal alle Filme angeschaut und ich muss mich entschuldigen, im zweiten Teil wird doch mehr gefickt und mehr nachgeladen, als im Ersten. Wobei der Erste gänzlich ohne Sex auskommt, außer in meiner Fantasie, da gibt es einen Hybriden-Porno. Ich habe ja auch nie behauptet ich hätte keine Fantasien mit Hybriden. Er ist Einzig in seiner Art und vom Aussterben bedroht, da geht sogar einer Jägerin wie mir das Herz auf.)

Also, meine Forderung mehr Sex in Underworld 5! Dann kriegen wir vielleicht das mit dem Nachladen auch auf die Reihe!

Für die Latexklamotte hat Kate Beckinsale und ihre Kostümdesigner wirklich einen Preis verdient. (Erstens sieht es halt mal geil aus und ich stehe eigentlich nicht so auf Mädchen! Und Zweitens haben sich die Designer wirklich was einfallen lassen, weil bei anderen Filmen sieht es immer so aus, als hätten sie den XtraX-Katalog geplündert. Drei in Folie gepackte Daumen nach oben für das Kostümdesign in der Underworld-Reihe!)

Vor allem wenn sie mit ihren Latexklamotten im Wasser rumspringt. Jeder der schon mal versucht hat aus nassen Latexklamotten und/oder aus Neoprenanzügen zu schlüpfen oder sie danach gleich wieder anziehen musste, weiß was ich damit meine. Mal ganz davon abgesehen, wie sich das anfühlen muss in kaltem Wasser rumzubritscheln, wenn man so eine Klamotte an hat. Die Frau hat für ihren harten Einsatz wirklich den RubberPreis verdient. Da kann ich ihr die Sache mit dem Nachladen vielleicht sogar ein bisschen verzeihen, auch wenn sie ihre Stunts nicht selber macht. (Ich mag Kate Beckinsale wirklich, weil das dürre Luder halt immer so geile Klamotten an hat und weil sie, obwohl sie so dürr ist, im Korsett halt schon scharf aussieht. Danke dafür!)

Ich will ja nicht immer über Underworld lästern. Ich mag alle 4 Filme wirklich gerne. Nachdem ich mir am Samstag nochmal Blade II und III und Underworld I + II und den Prequel angeschaut habe, drängen sich mir noch ein paar Fragen auf.

Der Vampir an sich ist ein Wesen der Nacht. Ich bin immer davon ausgegangen, dass sie sich im Dunkeln zurecht finden, ohne eine Taschenlampe zu benutzen. In Blade II leuchtet die Tochter vom Obervampir mit einer Taschenlampe umher, als sie einen Speicher überprüfen will und es war keiner von den Tageslichtstrahlern, die waren nur auf den Waffen!

Und in Underworld wird der Strom im Haus abgeschaltet und dann laufen die Todeshändler mit Taschenlampen durchs Haus. Hm.

Soviel zum Thema Vampire sind Wesen der Nacht und finden sich im Dunkeln zu recht. Das muss die Evolution sein und irgendwann beschließen sie dann womöglich einfach nur noch im Sonnenlicht zu glitzern. Neeeeeeiiiiinnnn!

Aber was ich immer noch nicht verstehe, ist: Warum reiten die Vampire auf Pferden (Beim Prequel und bei den Rückblenden!), wenn Pferde ja Angst vor Vampiren haben. (Siehe zum Beispiel bei Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis) Genauso wie Hunde, übrigens. Sind das spezielle Vampirpferde. Da wären wir wieder bei der Sache mit den Kaltblütern und Vampirismus!

Dann frage ich mich, ob die extra Vampirpferdetrainer haben, wo wir fast schon wieder bei den Sparklefools wären.

Letztendlich bringen Blade, Van Helsing und Sam und Dean eh alle um. Egal ob Lykaner oder Vampir oder Sparkelfools! Danke für eure Aufmerksamkeit und viel Spaß beim Schnitzen von Holzpflöcken und beim Gießen von Silberkugeln. Wenn einem auch Nachts die Sonne aus dem Arsch scheint, braucht man keine Angst vor Vampiren haben, außer bei den Glitzerbeißdingern und da sollte man besser mit dem Arsch an der Wand schlafen. Safty First!

Der KlausKinskiAward des gespielten Wahnsinns geht heute an: Erwin Leder, bekannt als Obermaschinist Johann alias Das Gespenst und wieder gefunden in Underworld als der Werwolfwissenschaftler Singe. Auch wenn Michael Sheen als Lucian auch gute Chancen auf diesen Award hat. Als Anmerkung Craig Parker, der im Prequel einen der Werwölfe spielt, ist nichts anderes als der Darsteller von Haldir in Herr der Ringe und spielt auch irgendwie bei Spartacus mit. Merken und anschauen. Noch eine Serie mehr auf meiner Liste!

Fazit:

Ein Dreifaches RRR für den WerwolfVampirHybriden

Ein RRR für die Sexszene im 2. Teil. Danke dafür!

Ein Doppel-RRR für die Sexszene im Aufstand der Lykaner.

Drei in Folie gepackte Daumen nach oben für das Kostümdesign in der Underworld-Reihe!

Kate Beckinsale bekommt den ersten RubberPreis!


Merke:

Erwin Lederfür den KlausKinskiAward des Jahres nominieren.

Michael Sheen für den KlausKinskiAward im Auge behalten.

Craig Parker steht unter Beobachtung.

Prequel ist mein neues Lieblingswort.

Werbeanzeigen

Die Bine und die Römer

Die Bine und die Römer

IMG_1782Schon als Kind verschlang ich einen Asterix & Obelix-Comic nach dem Anderen. Ich liebte die Geschichten. Ein kleines Dorf, ihre unermüdlichen Bewohner und die noch unermüdlicheren Römer in ihrer glänzenden Rüstungen. Auch die Verfilmungen habe ich alle gesehen, auch wenn sie ein bisschen albern sind, wir hatten ja nur 5 Sender und so eine Auswahl wie heute gab es damals nicht. Bis Gladiator gab es im Genre Römerfilm nicht viel, außer Quo Vadis und Asterix & Obelix. Aber das hat sich ja zum Glück geändert. Und es darf gerne noch mehr davon kommen. RRR.

Ich dachte Jahre nicht mehr darüber nach. King Arthur kam in die Kinos und ich konnte mich kaum entscheiden, auf welcher Seite ich sein wollte, auf die der Römer oder die der Pikten. Am Ende war ich auf der Seite der tapferen Sarmatenreitern (Doppel-RRR).

So begab es sich, dass ich eines Tages mit meiner Feuershowgruppe nach Ungarn fahren sollte. An alles habe ich gedacht, nur dass ich dort in einem Römerkastell sein würde, garantiert nicht. Einfach nur himmlisch. Man konnte Nachts die Zikaden zirpen hören. Wir haben ein paar Römer kennengelernt, die eigens aus Ingolstadt angereist waren. Mir wurde selbstgebrannter Schnaps von irgendwelchen Rumänen angeboten, wir hatten einen lustigen Abend. Irgendwann schlenderte ich mit einem einfachen Legionär durch die Gärten. Wir betraten den Rasen und ich nahm ein Bad. Dann ließen wir uns auf einer Säule nieder und ich hatte ein sakrales Erlebnis mit diesem Römer. Liebe auf den ersten…Naja, ich weiß bis heute nicht wie der Legionär heißt. Hm. Zwei Dinge muss man dazu noch bemerken, die Säule auf der wir uns vergnügt haben, schien sich im Nachhinein als Nationaldenkmal herausgestellt zu haben. Der Wachmann der die Säule bewachen sollte, war allerdings mit spannen und wichsen so beschäftigt, dass er uns wohl nicht in Kenntnis setzen konnte, dass wir da ein Nationaldenkmal schändeten. Gut wir hätten ihn wahrscheinlich eh nicht verstanden. Böse Zungen behaupten wir hätten seither Einreiseverbot in Ungarn und nur dem Beitritt Ungarns zur EU hätten wir es zu verdanken, dass wir in diesem Jahr wieder geladen wurden.

Und erschreckender Weise haben wir tatsächlich Fans in Ungarn. Und ich bin seither ein Römergoupie geworden. Und nach der Devise man trifft sich immer zweimal im Leben, hatte ich dieses Jahr nach dem Römer Ausschau gehalten, obwohl ich mittlerweile nicht mehr genau sagen kann, wie er ausgesehen hatte. Ähm. Zumindest kann ich mich an sein Gesicht nicht mehr erinnern. Hm. Also werde ich ihn wohl nie wieder sehen oder gar seinen Namen erfahren.

Durch dieses Ereignis musste ich sehr viel Spott über mich ergehen lassen, aber in mir wuchs auch ein ungezügeltes Verlangen. Ach du Scheiße ich hab mir in Ungarn einen Römerfetisch eingefangen und wie krieg ich den nun jetzt wieder los. Meine DVD-Sammlung ziert nun auch ein paar Römerfilme. Ersatzbefriedigung könnte man sagen. Egal ob es Centurio (Danke an Michael Fassbender) oder Der Adler der neunten Legion (Und Danke an Chaning Tatum) ist. Ich verschlang beide Staffeln Rom an einen Wochenende und ich habe mich insgeheim in Titus Pullo verknallt. RRR. Der Darsteller spielt ja auch in King Arthur mit. RRR. Egal, die innige Männerfreundschaft zwischen Titus Pullo und Lucius Vorenus haben mich tief bewegt und als Lucius Vorenus in den Ring der Gladiatoren sprang, um seinen Freund zu retten und damit dem Tod seine eigene Schippe ins Fressbrett drosch, heulte ich Rotz und Wasser.

(Ich kann mich nur immer wieder wiederholen, in beiden Staffeln Rom kommen tatsächlich nur 4 unerigierte Schwänze, wobei Einer vom jungen Cäsarion ist, Einer vom Brutus, als er ins Wasser ging und sich doch nicht umbrachte, Einer vom Marcus Antonius, als er sich im Hof waschen lies und von dem Liebessklaven mit den hässlichen Fußnägeln. Wo ich doch alles dafür tun würde, den Penis von Titus Pullo zu sehen…)

So begab es sich, dass ich dieses Jahr bei einem Auftritt als Nonne in einem Club, den Besitzer kennenlernen durfte und der sah genauso aus wie Ray Stevenson, der bekanntlicher Weise Titus Pullo, Dagonet und den Punisher Warzone spielte und ich war als Nonne verkleidet. Epic Fail!! Und für die sündigen Gedanken komme ich in die Hölle und zwar dreimal mehr, als all die Menschen in diesem Sündenpfuhl.

Jetzt hab ich mich auch noch überreden lassen, in einer Kelten-Larpgruppe mitzumachen. Und irgendwie bekomme ich das Gefühl nicht los, dass der Hintergrund mir quasi auf den Leib geschrieben wurde. Blut und Feuer, der gehörnte Hirschgott und die Aussicht auf Römer!? Hm. Ich hoffe inständig, dass ich der Rolle gerecht werden kann und dass mir mein Römerfetisch nicht einen gewaltigen Strich durch die Rechnung macht. Ich bin zwar ein guter Schauspieler, aber manchmal kann ich mich eben auch kaum zurück halten. Langsam muss ich echt was für oder gegen meinen Römerfetisch machen.

Fazit:

Ein Dreifaches RRR für Ray Stevenson, Chaning Tatum und Michael Fassbender für ihre Römerdarstellung und danke dafür, dass der Römer in meinen Träumen jetzt auch ein Gesicht bekommen hat. Und zwar jede Nacht ein Neues. Hm.

Ein Doppel-RRR an die Sarmatenreiter aus King Arthur.

Und ein kleines RRR für all die Römerfilme da draußen und die, die es noch werden wollen. Danke.

Merke: Mich selbst für den KlausKinskiAward nominieren, falls ich die Sache mit dem Römerfetisch nicht wieder hinkriege.

Gegearstellung: Asche auf mein Haupt! Meine Behauptung man würde in 2 Staffeln Rom nur 4 Schwänze sehen, stimmt nicht ganz. Es sind tatsächlich 5 und zwar der von Titus Pullo (Ray Stevenson), als seine Irene das Kind verliert. Wie konnte ich das nur übersehen? Gut es war dunkel und ich hab ihn mir größer vorgestellt…Was für eine Enthüllungsgeschichte, das Jahr fängt ja gut an…

%d Bloggern gefällt das: