Napalm auf Zucker

Napalm auf Zucker

nonneBin seit einer Woche krank, mir geht es aber nicht schlecht genug, um zum Arzt zu kriechen, also war ich auch nicht mal in der Apotheke, sondern im Drogeriemarkt. Ich musste an meine Oma denken, als ich vor der Auslage von Klosterfrau stand. Hab dann so Hustentropfen mitgenommen. Schleimlösend und schmerzlindernd, steht da drauf. Die sind für Kinder ab 12 und Erwachsene und es ist nur Eukalyptus und Thymian drin, bei 70 % Alkohol! Ist des auch bestimmt was für Kinder ab  12! Ich glaub es hackt bei denen. Zuhause habe ich dann tapfer meine Medizin genommen.
Ich weiß nicht, wie meine Oma mit dem Zeuch von Klosterfrau über 90 werden konnte, gut sie hat ja auch zwei Weltkriege überlebt. Aber die Hustentropfen hauen echt den stärksten Alkoholiker von den Latschen. Spinn ich und ich heute ein MangoIngwerBonbon gegessen und ich war mir schon nicht sicher, ob das nicht zu scharf für mich war. Aber nach den Tropfen bin ich mir sicher, ich werde gesund, jetzt sofort und nie wieder krank, damit ich die Tropfen nie wieder nehmen muss. Selbst wenn man die auf Zucker tropft, nimmt der Zucker den Geschmack gänzlich an! Und ich schmecke seit Tagen nicht mehr so wirklich was. Dann nimmt man den getränkten Zuckerwürfel aus der Hölle in den Mund und man hat das Gefühl, man würde versuchen brennendes Napalm zu schlucken. Nein, es ist Hannibal Lecter mit einer Familienpackung Rasierklingen, der auf meinem Zuckerwürfel sitzt und nur drauf wartet, sich die Kehle runter zu stürzen und mir ein Lied auf seinen Klingen zu spielen. Wie gelähmt versucht man das Ding auf der Zunge auszuspucken. Aber weil die Gosche gelähmt zu sein scheint, bleibt der apokalyptische Zuckerwürfel auf der Zunge und frisst sich langsam durch den Rachenraum.
Von wegen Schmerzlindernd, ja wenn Luzifers Zuckerl dann endlich unten ist, lässt der Schmerz irgendwann nach und ich rieche den Geruch von meiner Oma aus meinem Mund. Die hat Klosterfrau Melissengeist immer getrunken, anstatt sich damit einzureiben. Der unaussprechliche ThymianGeist schwurbelt jetzt mit dem flüssigen Zucker und den exotischen MangoIngwerBonbon, von heute Nachmittag, in meinem Magen herum und will immer wieder rauf kommen. Ein heiliger Krieg ist da im Gange, wobei es sich eher wie eine Dämonenaustreibung anfühlt. Ich versuche gerade den richtigen Exorzismus zu finden, um ihn auszutreiben. Weil irgendwann muss der Schnaps auf die ein oder andere Weise meinen Körper wieder verlassen. Und mir ist völlig bewusst, dass es mir mehr weh tun wird, als ihm.
Ich bin mir ganz sicher, ich bin geheilt und werde nie wieder krank, dank Klosterfrau Bronchialtropfen. Sind sie zu stark, bist du zu schwach.
P.S. Kinder nehmt bitte so was erst, wenn ihr 21 seit, vorher kann das keiner verantworten.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2013/01/05/napalm-auf-zucker/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Es waren wirklich nur ein paar Tropfen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: