AlpenRoadMovie18

AlpenRoadMovie18

Sonntag, 19.08.12, 08.25 Uhr

Auf der Fähre vor Cagliari, Sardinien

nauders‚Wenn die Turteltäubchen sich jetzt bitte trennen könnten. Die Barkasse wird von einer Yacht verfolgt.‘ meinte Farid gereizt, griff dabei über die Bordwand.

Enzo küsste Blume ein letztes Mal und trennte sich dann hastig von ihr, während Farid ihm eine Armmanschette mit einem Karabinerhaken reichte und sich selbst eine davon anlegte.

‚Giovanni, pass auf Blume auf! Wir sehen uns zu Weihnachten!‘ krächzte Enzo, während er sich die Manschette anlegte. Blume brachte keinen Ton hervor. Sie rang mit ihrer Fassung. Tränen kullerten unaufhaltsam über ihr Gesicht. Sie trug immer noch den Kaftan, in der Hektig hatten sie sich nicht mehr umgezogen und somit schwang sich Farid in ihren Klamotten über die Bordwand. Sie konnte noch das Klicken des Karabinerhaken hören und dann ein Surren. Und da flogen ihre Schuhe davon.

Enzo küsste noch mal Blume auf die Stirn und flüsterte ihr dabei ins Ohr: ‚Uns trennt nur das Meer, meine Blume!‘ Dann stieg er ebenfalls über die Bordwand. Schüsse waren zu hören.

Giovanni drängte Blume zur Seite und zerrte sie hinter einen Stahlträger. Dann zog er eine Waffe, warf sich auf den Boden, um durch ein Abflussloch in der Bordwand zu blicken. Dann feuerte er das ganze Magazin leer. Blitzschnell lud er nach, ging in die Knie, riskierte ein Blick über die Reling und ballerte wieder das ganze Magazin leer.

Blume kroch hervor uns riskierte einen Blick durch das Abflussloch.

‚Sie haben Enzo getroffen!‘ schrie sie.

Giovanni wand den Blick kurz von seinem Ziel ab, ging in Deckung lud nochmal nach und meinte:‚In meiner Seitentasche ist ein Fernglas, schau mal was die auf der Barkasse treiben! Ich schiesse nochmal auf die Yacht!‘

Sie griff zielsicher in die Seitentasche seiner Hose und zog ein Fernglas heraus. Dann blickte sie durch das Loch und sah wie Farid mit einem Maschinengewehr auf die Yacht ballerte, während Enzo in Deckung kroch und sich die Brust hielt. Einer der Männer an Bord riss ihm dass Hemd auf und Blume erkannte eine kugelsichere Weste. Giovanni erhob sich wieder und schoss weiter.

‚Gott sei Dank, er hatte eine kugelsichere Weste an!‘ rief sie. Ein Schuss traf den Stahlträger neben ihr und Giovanni stürzte zu Boden. Er verlor die Waffe und hielt sich gleichzeitig den Kopf und den Oberarm und krümmte sich am Boden. Er schrie nicht, aber sein Gesichtsausdruck verriet ihr seinen Schmerz.

Kurzerhand stürzte sie zu ihm auf den Boden. Er blickte sie nur an und zischte ihr zu: ‚Nimm, meine Waffe!‘ Dann kramte er seine restlichen Magazine aus seiner Hosentasche. Schieß alles was du hast auf die Yacht‘

Blume erhob sich, linste vorsichtig über die Reling und zielte auf die Yacht. Sie schoß bis das Magzin leer war und der Verschluss offen blieb. Völlig automatisch ging sie wieder in Deckung, drückte den runden Knopf und das Magazin fiel auf den Boden. Hastig griff sie nach den vollen Magazinen und legte ein Neues ein. Giovanni hatte seinen Gürtel um die Armwunde gewickelt und hielt sich ein Taschentuch gegen die Schläfe. Sie stellte sich nochmal hin und schoss, bis sie durch eine Alarmsirene unterbrochen wurde.

Hastig ging sie wieder in Deckung und kroch zu Giovanni hinüber. ‚Die Barkasse ist schon fast außer Sichtweite und ich glaub ich hab jemanden getroffen!‘ rief sie rasch und half Giovanni auf.

‚Wir müssen unsere Spuren verwischen und zurück zum Wagen!‘ rief er hastig.

Eine Durchsage schall:Da qui parla la Guardia Costiera. Sei in acque europee…Con reati siamo autorizzati a sparare subito forte…Da qui parla la Guardia Costiera. Sei in acque europee…!‘

Blume sammelte alle Magazine ein, zog ihren Pali vom Hals und wickelte ihn um Giovannis Kopf und dann stolperten sie hastig davon.

Weiter geht es in Manchmal kommt es anders… Killer 15! Es lohnt sich!

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2013/02/04/alpenroadmovie18/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Der Funktionsweise einer Luger angepasst…Asche auf mein Haupt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: