Tagebuch eines Unbekannten – Teil 6

Tagebuch eines Unbekannten – Teil 6

tagebuch

Wer wacht über die Rastlosen, der Gott des Schabernacks?

Ich bin mal wieder ein wenig abgeschwiffen, so wie die Zeit hier im Keller kaum vergehen mag, so flügge rinnen mir meine Gedanken durch die Finger.

Ich war beim Leben stehengeblieben, so trostlos und sinnlos es auch sein mag. Ich kann meine Familie nicht im Stich lassen, so einfach es auch sei, sich klammheimlich aus dem Staub zu machen. Ich bin immerhin ein verdammt junger Arzt. Und neben meinen eher verschroben wirkenden Bruder muss ich ja aussehen wie eine Rakete. Schlechter Witz.

Wenn es nun eine Rakete war, die uns ins Aus geschossen hat? Hm. Wie viele Thesen hab ich jetzt?

Die Sonne ist uns auf den Kopf gefallen?

Es war ein Vulkanausbruch?

Die körpereigenen Gase meines Großonkels Watzlaf?

Ein Komet hat uns gestreift oder gar getroffen?

Eine Rakete oder eine Bombe?

Ein Unfall wie auch immer geartet?

Was bringt es mir ein so helles Köpfchen zu sein und obendrein der bestaussehenste Arzt auf Erden zu sein, also der Einzige in Reichweite und vielleicht auf der ganzen Welt. Wo ist nur meine Opiumpfeife?

Auch wenn das Kerzenlicht ganz schön bescheiden ist zum Schreiben, ein Gutes hat die Sammelleidenschaft der alten Cementa ja, die Kerzen werden uns in der nächsten Zeit wohl nicht ausgehen. Nur ob ich den Vanilleduft auf Dauer ertragen kann, ich weiß es nicht.

Zum Glück hat sie mir eine Lavendelkerze vor die Nase gestellt.

Ich mach mir einmal Sorgen um die Luft und dann um den Sauerstoffgehalt. Nachdem ich aber immer noch nur wage eine Vermutungen habe, mit was das Land oder die Luft eigentlich verseucht und / oder verunreinigt wurde, aber die Anzeichen die ich bis jetzt zusammengetragen habe, lassen fast nur den Schluss zu, dass es sich um eine wie auch immer geartete Verstrahlung handeln muss.

Hätte der Tesla nur nie damit angefangen sich selbst mit Röntgenstrahlen zu verbrennen und hätte H.G. Wells nur nie diesen unsäglichen Roman geschrieben, dann hätte der Oppenheimer bestimmt nie diese Bombe erfunden.

Fortsetzung folgt…

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: