Ein Knopf kommt selten allein… Teil 36

Ein Knopf kommt selten allein… Teil 36

OLYMPUS DIGITAL CAMERA‘Einen wunderschönen guten Morgen, ihr beiden Turteltäubchen!’ trällerte Sonja, als sie die Vorhänge aufzog und das Fenster aufriss. ‘Der Anwalt kommt in einer viertel Stunde. Das Jugendamt will mit nem Psychologen noch ein paar Fragen mit euch klären!’

Ein ‘Nöh’ kam unter der Decke hervor, während Tommi wie ein Toter im Bett lag, bis er sich mit samt der Decke umdrehte und vor sich hin grunzte.

‘Shotgun und Erste im Bad!’ rief Hermine, stand auf und tappte ins Bad.

‘Tommi schau bitte, dass du in einer viertel Stunde fertig bist.’ meinte Sonja noch, bevor sie wieder raus ging. Tich sprang vom Bett, zerrte unterm Bett die Giraffe hervor und lief mit samt der Giraffe Sonja hinterher.

Als Tommi endlich runter kam, saß Hermine schon am Tisch und grinste ihn breit an, bevor sie sich einen gerollten Pfannkuchen halb in den Mund schob.

‘Darf ich eigentlich mal fragen, was es mit den Pfannkuchen auf sich hat!’ fragte Wolle, der gerade zum Lieferanteneingang hereinkam.

‘Mein Ex-Mann hat angefangen, während einer Diät meinerseits, Ritalin in den Pfannkuchenteig zu kippen, damit sich Tommi immer ganz ruhig verhielt.’ berichtete Sonja, als sie mit dem Anwalt in der Tür auftauchte.

‘Am Ende ihrer Diät hat er es dann in den Puderzucker getan!’ erklärte Tommi, während er sich Unmengen Puderzucker über seinen Pfannkuchen streute.

‘Und ich hasse Puderzucker!’ warf Sonja ein.

‘Das ging gut, bis Sonja einen russischen Zupfkuchen zu einem Elternabend mitgebracht hatte.’ warf Tommi mampfend ein.

‘Ich hab meinen Job verloren. Und wir haben dann ein halbes Jahr im Frauenhaus verbracht, bis die Scheidung endlich durch war und mein Ex danach leider nur auf Bewährung verknackt wurde.’ fuhr Sonja fort.

‘Ein Glück, dass es so schnell ging. Ich konnte die Testamentseröffnung nicht noch länger zurückhalten!’ meinte der Anwalt. ‘Wir könnten Ihren Exmann aber noch auf Schmerzensgeld verklagen!’

‘Ehrlich, ich bin froh, wenn ich das Arschloch nicht mehr sehen muss. Ich bin froh, dass wir unsere Sachen haben und damit ist es für mich gut.’ rief Sonja und blickte dabei Tommi an, der mit einem Pfannkuchen im Mund nickte.

‘Und warum gibt es jetzt jeden Tag Pfannkuchen?’ fragte Hermine.

‘Um sicher zu gehen, dass da nichts drinnen ist!’ meinte Tommi und nahm wieder den Puderzuckerstreuer in die Hand. Er bearbeitete den nächsten Pfannkuchen mit Puderzucker und dabei wanderte sein Blick unter den Tisch. Nach einem Moment des apathischen Starrens wurde er von Mi aus seinen Gedanken gerissen.

‘Erde an Tommi?’ flüsterte sie und blickte ihrerseits unter den Tisch.

‘Echt oder, dass ist nicht dein Ernst, böser Hund!’ rief sie aufgeregt.

Tich verging sich unter dem Tisch an der Giraffe.

Tommi schüttelte zuckend den Kopf und murmelte etwas in sich hinein, was sich wie: ‘Sex, Sex, Sex. Sogar der Hund.’

Alle blickten unter den Tisch und Tich hielt in der Bewegung inne und versuchte den Eindruck zu erwecken, als hätte er nichts getan. Sonja schüttelte den Kopf und quietschte: ‘Tich du Ferkel!’

Sie nahm die Giraffe mit zwei Fingern und brachte sie zum Waschbecken. Während sie das heiße Wasser aufdrehte, suchte sie nach dem Chlorreiniger.

‘Wir müssen dann auch eh los, es ist schon spät!’ meinte der Anwalt. Hermine stand auf und ging zu Tommi hinüber. Er blickte immer noch fassungslos auf den Hund.

‘Komm schon Tommi, lass es uns schnell hinter uns bringen!’

Tommi nickte und stand auf. Seine Finger zitterten, doch Hermine packte ihn bei der Hand und zerrte ihn aus der Küche. Ein paar Minuten später saßen sie im Wagen des Anwalts.

Fortsetzung folgt… 

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2015/09/23/ein-knopf-kommt-selten-allein-teil-36/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: