Ein Knopf kommt selten allein… Teil 38

Ein Knopf kommt selten allein… Teil 38

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIm Krankenhaus war es still auf den Gängen. Die Besuchszeit war eigentlich schon vorbei. Auf einer Bank lag Sonja mit dem Kopf auf dem Schoß vom Kimmelmann und schien zu schlafen. Der Kimmelmann starrte Löcher in die Luft, während der Anwalt auf dem Gang auf und ab lief und wie ein Wahnsinniger auf seinem Handy herum tippte. Vor einem Krankenzimmer saß ein Polizist und in dem Zimmer hätte man ein stetiges Piepsen hören können, wenn man nur hineingelassen werden würde. Nur das Krankenhauspersonal durfte noch hinein.

Im Krankenzimmer dominierte das Piepsen das betretene Schweigen. So gleichmäßig wie der Herzschlag auf einem Bildschirm angezeigt wurde, lief auch die Flüssigkeit durch mehrere Schläuche. Kabel führten zu dem Bett in dem Tommi lag. Hermine lag halb auf seinen Beinen und sie schlief wohl ebenfalls. Und in einem Stuhl neben dem Bett saß Wolle, der seinerseits sehr gelangweilt auf seinem Handy herum tippte.

Draußen vor der Tür wurde getuschelt, er konnte aber kein Wort verstehen, bis eine Schwester herein kam und genervt den Kopf schüttelte. Die Wortfetzen, die er verstehen konnte, waren resignierte Beschimpfungen vom Anwalt, der scheinbar vor der Tür telefonierte.

Die Schwester war schon sichtlich genervt und blickte nun noch genervter auf Wolle, der immer noch sein Handy in der Hand hatte.

Wolle blickte unschuldig auf sein Handy und formte mit den Lippen das Wort: ‘Flugmodus!’

Die Schwester lächelte ihn an, griff dann in ihre Bluse und zog scheinbar einen Zettel aus ihrem BH.

‘W-Lan ist okay!’ flüsterte sie.

Er blickte sie verdutzt mit offen stehenden Mund an und nahm wie ferngesteuert den Zettel entgegen, den sie ihm immer noch lächelnd hinhielt. Darauf stand das W-Lan-Passwort des Krankenhauses. Es brauchte einen Moment bis er sich wieder so halbwegs im Griff hatte. Während er abwechslungsweise auf den Zettel und auf die Schwester starrte, versuchte er etwas zu sagen. Mehr als Gestammel kam erst mal nicht aus seinem Mund, bis er sich räusperte: ‘Können Sie der Frau Weiß-Müller da draußen meine Nummer geben und ihr sagen, dass sie mir ne Whatsapp schicken soll. Sie macht sich bestimmt schon Sorgen um…!’

Sie machte eine Handbewegung, die ihn dazu brachte den Zettel umzudrehen. Dort stand Sonja und eine Nummer.

‘Sie sind ein Schatz, Schwester …ähm!’ stammelte Wolle und starrte wieder auf ihre Bluse, doch da war kein Namensschild.

‘Danken Sie dem Dr. Dalek, der hat das eingefädelt!’ grinste sie nur und meinte dann. ‘Ich bring euch gleich was zu Essen und Kaffee, ach und dieser Hausmeister wollte eigentlich bei euch zu Hause ein paar Sachen für euch holen…!’

Wolle saß immer noch mit offenen Mund da und blickte ihr dann schließlich hinterher, als sie wieder aus dem Zimmer schritt, ohne dass auch nur ein weiteres Wort über seine Lippen gekommen wäre.

Erst nach einigen Minuten tippte er die Nummer von Sonja in sein Handy und wählte sich in das W-Lan des Krankenhauses ein. Er schickte Sonja eine Nachricht und die nächsten 10 Minuten war er damit beschäftigt sie auf den neusten Stand zu bringen.

Sonja war aufgewacht, als der Anwalt zu fluchen begonnen hatte und war dann ganz erstaunt von Wolle eine Mitteilung zu bekommen. Auf die Frage, was der Dr. Dalek mit der Krankenschwester zu tun hatte, konnte Sonja auch nicht antworten. Aber der Heimatverein schien gerade einen Sitzstreik vor dem Krankenhaus zu veranstalten.

Schlussendlich schickte Sonja den Kimmelmann nach Hause um ein Paar Dinge zu holen.

Fortsetzung folgt…. vielleicht ganz bestimmt!

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://callabutterfly.wordpress.com/2015/10/07/ein-knopf-kommt-selten-allein-teil-38/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: