Rogue One – A film review story

Rogue One – A film review story

spooooi

Wer auf meinem Blog in der Rubrik ‚Meine nerdige Filmkritik‘ liest, muss auch damit leben, dass er von mir hart gespoilert wird.

Für alle anderen, viel Spaß mit meiner nerdigen Filmkritik zu Rogue One

Zunächst muss ich zu meiner Schande gestehen, ich hätte ja beinahe verpennt das Rogue One schon läuft. Also bin ich am Freitag, also 44 Stunden nach der Preview ins Kino geschlichen, mit einer imaginären Septa Unella im Nacken, die mir glockenläutend: ‘Schande, Schande!’ in den Rücken lamentiert, damit quasi jeder weiß, dass ich es beinahe verpennt habe, Rogue One im Kino zu sehen.

Nachdem ich unglaubliche Kopfschmerzen habe, bin ich froh, als ich endlich im Kino sitze. Der Film ist ja 3D und irgendwie fragt man gar nicht mehr, ob dieses Kino eines der ausgewählten Kinos ist, in dem der Film auch in 2D gezeigt wird. 3D ist mittlerweile wie ein Unfall, man kann einfach nicht wegsehen, obwohl man eigentlich weiß, dass es ganz schön scheiße ist und man am Ende irgendwie nur nen blutigen Wermutstropfen an einer Scheibe runterlaufen sieht.

Rogue One beginnt in 3D und das Bild ist erschreckend dunkel und unscharf. Ich putze das erste Mal die hauseigene 3D-Brille. Ich kann immer noch nichts erkennen, also putze ich die 3D-Brille ein weiteres Mal. Warum krieg ich immer die Kaputte. Meine Fresse, ich kann kaum diemads
Hauptdarsteller erkennen. Ist das
Mads Dittmann Mikkelsen
? Ich kann es nicht erkennen. Ich schiebe es auf meine Migräne, auch wenn die Sehstörungen noch nie nachts aufgetreten sind. Ich putze also wieder die 3D-Brille und hab ein bisschen Angst, dass meine Putztriade dem dünnen Plastikscheibchen endgültig den garaus macht.

Der Film geht weiter und ich ärgere mich und mutmaße, dass der Filmvorführer wahrscheinlich seine Brille vergessen hat, oder strunzehackevoll ist, oder beides. Ich werde es wohl nie erfahren.

Die Filmmusik ist auch lauter, als es die Dialoge vertragen würden. Es ist irgendwie so, als würde ich als Blinder von einem Tauben durch den Film geführt werden.

Sie wollten nicht, dass ich was sehe, aber sie wollten mir mit der Filmmusik immer genau aufzeigen, dass ich jetzt grad etwas Wichtiges hätte sehen können, wenn ich nur den Film in 2D gewählt hätte. Ja, eine neue Hoffnung ich werde mir das Grauen nochmal auf 2D anschauen müssen.

mon-mothmaIn den nächsten Szenen bin ich zumindest zufrieden, dass Sie zumindest Mon Mothma unglaublich gut gecastet haben und sofern ich es erkennen konnte hat die neue Mon Mothma sogar den selben Schneider.

Nachdem der Großmoff Tarkin ja irgendwie ein Griff ins Klo ist, wobei der Darsteller ja nichts dafür kann, wenn die Technik es anscheinend nicht besser hinkriegt, was ich ja immer noch nicht ganz glauben kann, ich hab das in anderen Filmen echt schon besser gesehen. Was war da los, ist ihnen das Geld ausgegangen oder hatten die keinen Bock mehr. Ich meine wir haben doch jetzt 2016, ehrlich mal vor 40 Jahren haben sie ohne Computertricktechnik wahre Wunder vollbracht, da hatten die Puppenbauer und MakeupArtists auch noch richtig was zu tun. Ich ärgere mich also weiter über die Animation von meinem lieblings Fiesling Tarkin und hab ein bisschen Pippie im Auge, jedes Mal wenn er wieder ins Bild kommt, dass ist auch wie ein Unfall, man kann nicht wegsehen, auch wenn es ganz tief im Herzen ganz fürchterlich weh tut.

Die detailverliebten Kleinigkeiten verlieren sich leider in der Unschärfe mancher Szenen und ich ärgere mich nun nicht mehr über das Kino, den Filmvorführer, die Brille oder meine Migräne noch über den schlimmen Tarkin. Nein, ich glaube die wollten den Film wirklich so düster und unscharf haben. Sehr ungewöhnlich, wie Walt Disney nun das gekaufte SiFi-Märchen weitererzählt. Im Grunde genommen, ist es ja eher eine Märchengeschichtsstunde. Und dabei liebe ich ja Vorgeschichten, aber mit dieser Vorgeschichte werde ich nachwievor nicht ganz warm, auch wenn wir uns mittlerweile auf Jedha befinden. Ein neuer Wüstenplanet. Irgendwie werden die Wüstenplaneten langsam echt inflationär hier bei StarWars.

12stern2Ich bin fast ein bisschen entzückt, als Cornelius Evazan und sein bester Freund Bonda Baba ins Bild stolpern. ‘Ich bin auf 12 Sternen zum Tode verurteilt.’ höre ich obwohl er es nur halb sagt. Erst später als Jedha City von einem Todesblitzstrahltest vom Todesstern unwiderruflich zerstört wird, wird mir klar, dass es mal wieder storytechnischer Blödsinn war, die beiden auf Jedha auftauchen zu lassen.

Natürlich konnten die beiden noch überaus rechtzeitig wieder von Jedha verschwinden, weil sie ja eine neue Hoffnung später im Herzen von Mos Eisley in Chalmuns Cantina auf den Naturburschen Luke Skywalker treffen. Wo manche 40 Jahre warten müssen, schaffen die beiden den Lichtsprung in weniger als 12 parsec.

blinder2Baze Malbus und sein Blinder Freund Chirrut Îmwe. Der Blinde sieht wesentlich mehr, als ich den ganzen Film lang, aber ich wünschte ich wäre jetzt taub, weil ungefähr nach 30 Sekunden geht mir seine: ’Die Macht ist mit mir. Ich bin eins mit der Macht!’ Litanei ganz hart auf den Zeiger.

Aber cool waren sie halt schon, auch wenn Malbus ein Bisschen so aussah, wie ein Exfreund von mir, den ich auch schon seit Lichtjahren nicht mehr gesehen habe und der im Nachhinein seine Beteiligung an diesem Film vehement abstreitet.

Darth Vader sein Häuschen auf dem Vulkan hat mir sehr gut gefallen. Hab schon mit meinem Immobilienmakler gesprochen, der sucht mir ein ähnliches Objekt. Der Architekt von Darth Vaders Castle hat wohl zu viel Herr der Ringe gesehen, die Lavahütte erinnert mich an Barad-dûr. Nur dass kein Auge auf dem Dach ist, die Form irgendwie auch nicht an einen Turm erinnert und keine Orks unten rumhüpfen. Aber dafür fließt unten ganz viel Lava aus dem Gulli. Der Pool ist immer beheizt, nur mit der Klimaanlage gibts da so manche Probleme, ja und mit dem W-Lan. Und ein Postfach sollte man sich zulegen, weil der Postbote immer die Pakete vor die Tür legt und schwups ist der Inhalt des Adventskalenders mit samt dem Plastik aus der Packung geflossen.

Scherz beiseite, jetzt wird es sehr ernst. Was wir mit dem Darth Vader schon alles mitmachen mussten, ja alles was uns die Filmemacher so antaten. Aber wir lieben ihn immer noch. Weil die dunkle Seite ohne Darth Vader kann und will sich keiner vorstellen. Aber jetzt reichts mir langsam. Wir haben den kleinen Anakin überlebt, der war ja anfangs noch ganz niedlich, aber später dann wurde der liebenswürdige Ani einfach nur eine abartig eifersüchtige Zicke. ‘Er lässt mich nicht vorankommen…mimimi!’

Dann fällt der Jammerlappen endlich in den Vulkan, ja später hat er sich dann sein Haus drauf gebaut. Aber das mal nur so am Rande. Jeder hat eine Vorgeschichte und jeder hat Jugendsünden. Aber die ‘Ich war jung und brauchte das Geld, weil mir sind die Pläne vom Todesstern abhanden gekommen!’-Ausrede kann bitte einfach nicht sein.

Ernsthaft, als er den schwarzglänzenden Verbindungsgang zu diesem Arschkriecher hin läuft, wie als hätte ihm die Heidi ganz genau erklärt, wie man das macht, kann der findige Zuschauer ganz genau seinen leicht homosexuellen Hüftschwung sehen. Meine Fresse, Darth Vader hat einen Stock im Arsch, der kann keinen Hüftschwung haben. Himmel was können die eigentlich.

Endlich ist der Darth Vader geboren, nachdem wir die pubertierende Zicke in der Episode 2 und 3 echt schon viel zu lange ertragen mussten. Und bevor er so richtig böse wird, hatte er ja noch einen Auftritt bei Imperial next Topmodel, oder wie?  

Meine Fresse, wenn der Film in meinen Augen bis auf wenige Einzelheiten (hier Fett-Schrift gekennzeichnet!) schon ein wahrliches Fiasko war, schlägt die Laufstegnummer von Darth Vader dem Fass wirklich den Boden aus und ich bin erst bei der Hälfte des Filmes.

k22Ein kleiner Lichtblick: K-2SO. Das ist der Droide, den ich immer suchte. K-2SO ist der erste nichtnervige Sidekick und Roboter, danke für diesen eifersüchtigen Klugscheißer. Ich liebe ihn. Und die Sprüche von ihm. Wahnsinn. Danke.

Wir wechseln die Planeten heute wie Unterwäsche und sind nun auf einem stürmischen verregneten Moon 44 ähm Eadu. Ich bin im Kino leicht abgedriftet in einem meiner Jugendträume. Ich wäre damals gerne die einzige Frau auf Moon 44 gewesen. Naja egal.

Und schon geht es ab nach Dubai ähm Scarif. Das Himmelsfahrtskommando gegen den imperialen Vorratsdatenspeicher. Der Plot auf Scarif ist ziemlich einfach. Ich langweile euch auch nicht mit technischen Fragen über diese langsam verschließbare Schutzschildtür im Weltall, sonst machen die drogensüchtigen Drehbuchautoren von Walt Disney noch einen Dreiteiler daraus. Dieses Schutzschildtor im Weltall erinnert mich hart an Spaceballs und an die List mit der Weltraumputze.

himmelfUnd über die Tatsache, dass niemand reinkommt oder rauskommt und kein Signal durchkommt, aber mit der Zuhilfenahme eines 500 Meter langen WLan-Kabels, das natürlich im falschen Moment zu kurz zu sein scheint und dem im wahrsten Sinne des Wortes PlotHebel mit dem blinkenden Aufkleber ‘Bitte hier ziehen!’ kann das Signal über das ImperialNet auch von den Rebellen durch die geschlossene Schutzschildtür empfangen werden. Und eine Sekunde später ballern die Rebellen einen Sternenzerstörer durch die ominöse Schutzschildtür. Ja, genau. Jetzt weiß ich auch, warum immer alle sagen, dass meine Plots zu kompliziert sind, wenn uns das MainstreamKino immer so eine billige Scheiße vorsetzt, um die Hirne der OttoNormalZuschauer möglichst klein zu halten.

Aber wer braucht schon einen stimmigen Plot, wenn es doch um ein Himmelfahrtskommando geht. Hunde wollt ihr ewig leben? Und das bei ‘Und wenn sie nicht gestorben sind’-Walt Disney, dann sitzen sie noch immer am Strand und warten auf den vom Blitzstrahl des vom Todesstern verursachten Tsunami.

Als Actionfilm außerhalb vom StarWars-Universum hätte das Himmelsfahrtskommando echt super funktionieren können, aber dafür haben mir die coolen Sprüche ein wenig gefehlt. Ansich war es wortloses Vieh, das zur Schlachtbank im Paradies getrieben wurde. Schade, Schade, da hätte man wesentlich mehr draus machen können.

Kurz vor dem Ende, bekommt Darth Vader nochmal einen Auftritt und dabei zückt er sein Laserschwert und was macht er in den ersten 3 Sekunden Kampf? Er fuchtelt. Erst der Hüftschwung und dann fuchtelt er auch noch. Schwul.

Mit Tränen in den Augen, weine ich eine Träne nach der Anderen dem einst so männlichen Darth Vader nach, was mich beinahe die Computeranimationsverfehlungen von der tarkinschen Ausgemergeltheit für einen viel zu kleinen Moment vergessen lässt, als Leia ins Bild kommt. Nein tue es nicht, aber es ist zu spät, sie hatte sich schon umgedreht. Das Bild hat sich für immer in meine Netzhaut eingebrannt und damit alle guten Bilder mit Carrie Fisher einfach mit in ein digitales Grab gerissen. Ich sag da jetzt einfach nichts mehr dazu, außer Ruhe in Frieden, geliebte Leia! Du weißt, wir lieben dich!

Ich dachte, das könnten die von Walt Disney besser. Muss ich jetzt etwa darauf warten, bis Walt Disney von Dreamworks aufgekauft wird und sie dann eine neue überarbeitete Edition rausbringen. Naja, in der Geschichte wiederholt sich ja vieles, vielleicht gibts diesen Film ja in 20 Jahren neu überarbeitet.

Schade finde ich halt, dass die ganzen Märchenwelten von Rogue One irgendwie auch auf der Erde hätte sein können, wo man in der Episode 4 bis 6 zum Beispiel mit viel Mühe Pferde zu Banthas verwandelt hat und mit ein Paar phantasmagorischen Zähnen im Wüstensand einen unglaublichen Mythos erschaffen hat und auch wenn die Macher von Episode 1 bis 3 für die nervige Darstellung der Gungan eigentlich unter unvorstellbaren Qualen die nächsten 1000 Jahre langsam verdaut werden sollten, waren halt alle bisherigen Welten ganz schön anders und bei uns auf der schnöden alten Erde bestimmt nicht zu finden.

Was mir bei diesem Film leider sehr missfallen ist, dass die Aliens leider nur nettes Beiwerk waren, die meist in der 3Dschen Unschärfe verloren gegangen sind. Schade, Schade, selbst die Episode 7 hat die alten Filme nicht versucht mit Füßen zu treten, auch wenn Han Solo drauf gehen musste.

So schaue ich Erwachen der Macht und schreibe die Kritik zu Rogue One und nie lagen Zuneigung und Abneigung so nahe beieinander, bei einer Nerdsache, die ich eigentlich so abgöttisch liebe. Mit Rogue One stirbt leider meine letzte Hoffnung nach 40 Jahren StarWars und bitte inständig darum, dass die Episode 8 bitte an das Erwachen der Macht anknüpft. Weil mir hat das Erwachen der Macht wirklich sehr gut gefallen und dieser Wahnsinns 7. Teil hat mich für die Episode 2 und Teile der Episode 3 eigentlich auf Lebenszeit entschädigt. Und dann kam Rogue One. Danke auch und ich verbleibe.

Fazit: Meine Neue Hoffnung ist die Episode 8 und das Dreamworks endlich Walt Disney aufkauft und ich eine neue überarbeitete Version von Rogue One kaufen kann.

bens3

Der Klaus Kinski Award bleibt bei mir und ich poliere ihne, bis Episode 8 und hoffe dass Kylo Ren sein kinskieskes Erbe antritt.

bens2

rrr:  Ein kleines rrr für das Scarif Himmelfahrtskommando, vielleicht macht ja mal einer ein Remake als reiner Actionblockbuster mit coolen Sprüchen aus den 80ger Jahren. Gerne auch mit den gleichen Schauspielern, die haben sich eigentlich schon wacker geschlagen.

Bitte: Zeigt die junge Leia nächstes Mal einfach nur von hinten.

Merke: Darth Vader hat keinen Hüftschwung und fuchtelt auch nicht mit seinem Lichtschwert wie der gestiefelte Kater auf Drogen.hair

Anmerkung: Bringt das 500 Meter WLan-Kabel zurück in die Bundeslade, sonst weint der Giorgio A. Tsoukalos und rauft sich seine Haare…

Danke: Ich hab meine Roboterphobie überwunden, weil ich hab mich in den Droiden K-2SO verliebt. Zum Glück ist er verstorben, weil ich weiß nicht wie ich das meinem Mann erklären hätte sollen.

Aufruf: Würde mich gerne mit einem NerdIngenieur über diese Schutzschildtür unterhalten.

P.S. Ich muss mir den Film immer noch auf 2D ansehen. Habe ich bis heute nicht getan…

Advertisements

Der uneheliche Sohn vom Widderhirten von Erebor und die Wangenknochen des Todes

spooooi

Der uneheliche Sohn vom Widderhirten von Erebor und die Wangenknochen des Todes

Oder die Nummer mit dem Traumprinzen und dem Kuss der wahren Liebe

Oder auch eine Filmkritik zu Maleficent

Ja gut, ich hab mir den Film wirklich angeschaut und nachdem ich Snow White an the Huntsman schon so überragend scheiße fand, aber leider noch ein Bisschen warten muss, bis die Vollpfosten den Snow White Teil 2*) rausbringen, habe ich mir gedacht, ach schaust du dir halt den Film an: Die Wangenknochen des Todes oder auch Maleficent. Und ich hab ihn wirklich nur angeschaut, weil ich meine Fernbedienung nicht finden konnte und weil der Film warum auch immer nicht wegklickbar war, das Wunderwerk der Maleficent-LookTechnik macht mich manchmal schon echt wahnsinnig.

Ansich ist der Film ja ganz nett. Ja, mir ist völlig bewusst was man im Allgemeinen über den Verwandtschaftsgrad dieses Wortes sagt, aber mehr als nett ist die kleine Schwester von Scheiße nunmal nicht!?

Erst dachte ich, ich hab es mit Avatar Teil 2 zu tun, aber dann kam die gehörnte braune Hummel auch schon durchs Bild gewuselt. Auch wenn sie phantasmagorische Hörner hatte, so ganz kann ich mich mit der Fee noch nicht anfreunden. Ein Gargoyle, ja okay! Aber ne Fee, ich weiß ja nicht so recht.

Die anderen Märchenviecher sind für meinen Geschmack zu übertrieben anders und bunt und gar nicht so wie ich mir die Bewohner des Feenreich so vorgestellt habe. Quietschbunte kleine dicke Etwasse, was beim 5. Element ganz niedlich war, geht hier nach 2 Minuten einfach nur gewaltig auf den Zeiger.

maleDer Fee ihr Traumprinz ist einfach nicht mein Fall. Ich hab bei der älteren Version einfach immer Distrikt 9 auf dem Schirm und nicht den zukünftigen König. Ja und die Story, naja die ist schon so ein Bisschen an Rapunzels Haaren herbeigezogen.

Die kleine Prinzessin ist ganz putzig und das Einzige was mich durchhalten ließ, war die Krähe, die in der Menschengestalt eigentlich ganz lecker aussah, wenn man auf den blassen vernarbten Nerd steht, der die ganze Zeit zwischen Fee und Prinzessin hin und her geschubst wird. Sam Riley als der Fee ihr unfreiwilliger aber doch devoter Diener Diaval. Ein Feuerwerk des kinskiesken Humor eines buckeligen Dieners, wie ihn selbst der Godvather of ‘Noch einen Wunsch, Milady!’ nicht hätte besser spielen können.

tumblr_n6iew2e8ne1rql8omo3_500

Nun zu der Prinzessin ihrem Traumprinzen, der immer dann ins Bild geschubst wurde, wenn es gerade in den Kram passte. Das muss der uneheliche Sohn vom Widderhirten von Erebor sein. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Man weiß es nicht so recht, woher er kam und wohin er ging. Er war einfach da und stolperte durchs Bild. Wie die Hasen im Setting von den Teletubbies, denen man einfach immer angesehen hat, dass sie völlig unfreiwillig in die Szene geschleudert wurden. Genauso verplant wirkt der vermeintliche Traumprinz für die Prinzessin. Wie bestellt und nicht abgeholt, wird auch dieser Traumprinz nur rumgeschubst und mit dem Kuss der wahren Liebe wird es dann auch eher nichts, weil das die nicht mehr ganz so zwiderwurzige Fee dann macht. Für den ersten lesbischen Moment in einem Walt Disney Film sehr gewagt. Und der Traumprinz muss dann doch die Prinzessin heiraten. HM. Das zeigt den Kindern ja wieder wie die Gesellschaft mit Homosexualität umgeht, macht ja nichts das du lesbisch bist, aber heirate doch den netten Typ von nebenan.

Fazit: Ganz nett, bleibt halt nun mal die kleine Schwester von Scheiße. Warten wir mal auf Teil 2, wenn der Traumprinz zurück schlägt.

Ein Kleines rrr und einen den unehelichen Sohn von Klaus Kinski – Award an die Krähe Sam Riley

tumblr_n6iew2e8ne1rql8omo1_500

Merke: Ich bin gegen die übermäßige Vermarktung von Traumprinzen oder anderen Traumprinzen Nebenprodukten.

*) Snow White Teil 2: Also ob die Gebrüder Grimm sich nach ‘Und dann lebten sie glücklich bis ans Ende ihrer Tage!’ jemals die Mühe gemacht hätten, eine Fortsetzung zu schreiben. Damals war die einzige Fortsetzung die es in Buchform gab, das neue Testament.

Und welche kleingeistigen Tiefflieger wollen aus der Nummer noch eine Fortsetzung zwirbeln. Wie heißt der Film dann: Snow White, die böse Stiefmutter schlägt zurück!

Und der dritte Teil heißt dann, Snow White, die Rückkehr des achten Zwerges?

Wir werden es leider schon bald erfahren, hier oder im Kino – in 3D – in ausgewählten Kinos auch in 2D!

Published in: on 28. Januar 2015 at 01:22  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Vorsicht Spoiler: Willi, der Widderhirte vom Erebor

Vorsicht Spoiler: Willi, der Widderhirte vom Erebor

Die folgenden Worte werden Spoiler enthalten, bitte nicht weiterlesen, es wird euch nicht gefallen, aber es muss raus, sonst platze ich noch: 

spooooiSeit dem Thal nur noch eine Ruine ist und der Drache im Berg verschwunden zu sein schien und alle Zwerge und Menschen die Gegend verlassen haben, züchtete meine Familie Widder und wir ließen sie in der Einöde hier zwischen dem einsamen Berg und der toten Stadt Thal grasen. Tag ein, Tag aus, immer das selber, bis diese Drecksdrossel diesen Drachen geweckt hatte. Ich habs ja gleich gsagt, als die Raben zum Berg zurück kehrten, wird dass unser aller Ende sein, und die brennende Seestadt war erst der Anfang. Nachdem mir ein ernsthaft hässliches Frauenzimmer mit falschen Brüsten begegnet ist, ist mir die Lust eh vergangen, aber dass mir ein paar schwindlige und allen Anschein nach strunzehackevollen Zwerge meine Widder geklaut haben, um ihnen ihre Rüstungen anzuziehen, um dann selber ohne nennenswerte Rüstung meine armen Widder als Gämsen zu missbrauchen, das geht ja nun wirklich zu weit. Ich fand es ja auch ein wenig überzogen, dass die Orks so komische Sandwürmer zu der Party eingeladen haben, aber muss man sich gleich an dem Eigentum von einem armen Widderhirten vergreifen. Grad der Eichenschild, der sich vorhin noch beschwert hat, dass ihm einer von seinen Edelstein geklaut wurde, was die nur immer alle mit den Edelsteinen haben, auch dieser Elbenkönig mit den buschigen Augenbrauen, ist ganz wild auf diese Glitzersteinchen.

Nicht dass es mir schon seit Tagen aufgefallen ist, dass die Orks unweit von hier, ihre Schlachtenfahnenampel auf dem Rabenberg errichtet haben, scheint es allen anderen erst während der Schlacht aufgefallen zu sein. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich meine völlig fertigen Widder von da oben wieder runterholen werde, nur weil die Zwerge die Orks da oben beim Sonnenbad stören wollten. Wahrscheinlich haben die sich da oben gegenseitig mit Sonnencreme eingerieben. Am Ende haben sich die Zwerge dann von den Orks abschlachten lassen, obwohl die 2 bis 4 Zwerge ja die 100 Orks abschlachten wollten. Der Ork mit dem Lichtschutzfaktor 150 kann ja auch unter Wasser mit Rüstung schwimmen, da hätte man ja eigentlich auch auf ein Wunder hoffen können.

Mysteriöse Dinge spielten sich da ab, als die 5 Heere sich da drunt im Tal die Köpfe einschlugen. Also die Zwerge, die Menschen, die Elben und die Orks. Ich bekomm dann auch noch 5 Bier fürs Sägewerk. Aber an Tagen, an dem die Trolle bei Tageslicht wandeln, kann man sich auch gleich in sein eigenes Schwert stürzen.

Selbst die Brückenbaukünste von Grünblatt Engineering haben den Wahnsinn nicht stoppen können, als sie meine Widder wie die Wahnsinnigen hinauf getrieben haben auf den Berch. So ist es halt wenn der Berg ruft, da bleibt kein Auge trocken. Aber die nekrophile Nummer mit dem rothaarigen Elbenflietscherl, einem Ork der dem halbtoten, bartlosen Zwergenburschen noch die Stange gehalten hat, wäre mir lieber erspart geblieben, das Gestöhne und Gejammer hat man ja bis runter ins T(h)al hören können. Dass die sich nicht schämen und das vor den Ohren meiner armen Jungwidder, die da oben jetzt immer noch herum streunen, wie die aufgeschreckten Hühner. Und jetzt flennt die Alte auch noch diesem verhungerten Zwerg hinterher, obwohl sie den jungen Elbenprinz mit dem latenten Ödipuskomplex auch hätte haben können, der sich ja schließlich als Jungbauunternehmer und Freiluftpakoursurfer hier oben wirklich einen Namen gemacht hat und machen wird, wenn er mit seinem verlorenen Streicher und noch so ein paar Abgebrochenen eine Boygroup der Gefolgschaft gründen wird…. aber wir wollen ja nicht zu viel verraten, das hat der wahnsinnige Elbenkönig mit den buschigen Augenbrauen ja schon gemacht.

Übrigens ich kündige. Ich fang jetzt bei Eagle Airlines als Bärenbändiger an: we love the way we fly

Hochachtungsvoll und mit äußerst unfreundlichen Grüßen

Willibert, der ehemalige Widderhirte von Erebor, nennt mich der Bert Willi, der fliegende Bärenbändiger

Fazit: Es gibt selten Filme, wo ich ernsthaft an der Kinokasse mein Geld zurück verlange.

Merke: Ich schaue mir nie wieder einen dritten Teil an. Dritte Teile haben einen Fluch des Vergessens, der hoffentlich bald eintreten wird.

P.S. Das Grauen hätte ich mir gerne erspart, da schau ich mir lieber 3 Stunden lange eine stockbetrunkene Russin an, die hinter unseren Hänger pinkelt, als nochmal einen 3. Teil im Kino anzusehen. 

Sharknado – Genug gedreht!

Sharknado – Genug gedreht!

 

spooooiBei allen Göttern, was hab ich nur verbrochen, dass ich mit solchen Machwerken der Filmindustrie so gestraft werde. Der Film geht halt mal überhaupt nicht und dass ich es geschafft habe den Film einigermaßen unbeschadet bis zum Ende durchzuschauen, liegt wahrscheinlich an dem altbewerten Unfallprinzip. Man kann einfach nicht wegschauen, um so schlimmer es wird, um so fassungsloser starrt man auf den Bildschirm. Was geht nur in Menschen vor, die solche Filme drehen. Und es ist ein echtes Wunder, dass sich nicht schon ein paar unbescholtene Filmkonsumenten während dieser Verblühte der Filmgeschichte wortlos erhängt haben. Sharknado ist ja wirklich der allergrößte Dreck auf Erden… zu Wasser und in der Luft. Sharknado ist einfach nur eine Schande für jeden Weißen Hai der was auf sich hält.

Trashmovie hin oder her, aber selbst mit einem unterirdisch kleinem Budget und ein Bisschen mehr Liebe fürs Detail hätte man wesentlich mehr rausholen können, als sich die Macher von Sharknado in ihrer zugekoksten Birne je zu träumen gewagt hätten.

Das Teuerste von dem ganzen Film war wohl das CoverDesign, aber das kennen wir ja schon von Valhalla Rising. Der Film war auch der volle Reinfall, aber darüber habe ich ja schon oft genug lamentiert.

Und das Härteste von dem ganzen Film ist, dass der Regisseur Anthony Ferrante, eine bekannte Größe in seinem Fach ist. Nur nach diesem Film sollte er sich lieber überlegen, ob er seinen Job wieder an den Nagel hängen sollte und die toten Regenwürmer, die anscheinend mit Uhu als Make-up-Effekte für Hainarben auf die Haut der Darsteller gebappt wurden, lieber zum Angeln verwenden sollte. Ernsthaft, selbst wenn ich alte Kaugummis von der Straße kratzen wurde, und sie mit Uhu und toten Regenwürmern auf die Haut kleben würde, würden meine Narben 9278080215_868a81da0e_bwahrscheinlich besser aussehen. Meine Herren heut zu Tage dreht man in HD, da kann man nicht mehr mit Eigelb und Spucke arbeiten.

Nachdem ich anscheinend nicht die Einzige bin, die diesen Film furchtbar findet möchte ich an dieser Stelle Wikipedia zitieren (Vorsicht dieses Zitat kann Spoiler enthalten!!):Nova stürzt aus dem Hubschrauber und wird von einem besonders großen Hai verschluckt. Als zufällig derselbe Hai aus dem Tornado Richtung Boden fliegt, springt Fin mit einer Motorsäge in dessen Bauch. Er schafft es sich selbst und die blutüberströmte, aber lebende Nova mit der Motorsäge von innen heraus zu befreien. Der Hai überlebt diesen Angriff nicht.‘

Vielen Dank an den Autor dieses Wikipedia-Artikels, besser hätte ich es auch nicht spoilern können, und falls du zufällig einen tätowierter Nerd bist, Bitte melde dich!

Auch wenn ich euch jetzt das fulminante Ende dieses Haidaudaus verraten habe, die Wirklichkeit ist viel, viel schlimmer, schaut es euch einfach einfach an oder tut es nicht. Ihr werdet apathisch vor eurem Fernsehgerät sitzen und euren angsterfüllten Blick nicht von der Mattscheibe wenden können. Ja, das macht auch mir Angst, aber selbst ich habe den zweiten Teil überlebt, ihr schafft das auch, ich bin mir ganz sicher.

Weil der Grausamkeiten nicht genug, die Leute von Syfy haben sich gedacht, weil Sharknado Teil 1 ja so ein Megaerfolg war, könnten sie ja noch eine Fortsetzung drehen. Neeeeeeeeiiiiinnn! Warum nur, warum tut ihr mir das an, was hab ich eigentlich verbrochen?

Der TV Premiere wurde von Tele 5 Godvaters des schlechten Filmevents gesponsert und sie zeigten gleich beide Filme auf einmal, waren wohl im Doppelpack billiger. An diesem Tag als Sharknado und Sharknado 2 gleichzeitig im FreeTV zu sehen war, muss die heimische Selbstmordrate ins Unermessliche gestiegen sein.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich mir beide Filme völlig nüchtern reingetan habe. Im Nachhinein hätte ich mir lieber eine Überdosis Absinth reintun sollen, das wäre wahrscheinlich für meinen eh schon wankelmütiges Gemüt wesentlich gesünder gewesen.

Zum Glück kam ja Werbung im Fernsehen und eines kann ich euch sagen. Werbung war noch nie so entspannend mit Tele5 und Sharknado.

Und zum Glück haben die Leute von Tele 5 uns einiges erspart, weil der Film war tatsächlich geschnitten. Uns wurde die schlecht geschminkte Narbenzeige-Szene zum Glück erspart. Vielen Dank mal dazu.

2014-11-21_schlefaz_sharknado2Ein ganz besonderes Fest war mir, wie sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten über den FindigenFischFernichterFinn und seine botoxgespitzte, einarmige ImmermalwiederExfrau lustig gemacht haben und wie sie zum Schluss hin, einfach auch nur noch, soweit es eben bei den beiden geht, sprachlos vor der Leinwand saßen und es einfach nicht fassen konnten, wie scheiße diese Fortsetzung ist. Dazu hab ich auch nichts mehr hinzuzufügen. 

Danke: Mein ganz besonderer Dank und meine immerwährende Liebe geht an Oliver Kalkofe und Peter Rütten für ihr Lebenswerk und nachdem ich mich nicht entscheiden kann, bekommt ihr beide den EhrenKlausKinskiAward für den Wahnsinn, den ihr uns wieder und immer wieder auf die Mattscheibe zerrt. Danke, ich liebe euch!

Danke an die Nerds von Wikipedia!

Noch ein Danke geht an Tele5 für die Werbeeinspieler und Unterbrechungen im Film, anders hätte man die Verblüte der Filmgeschichte echt nicht ertragen können.

Fazit: Selbst Trash hat ein bisschen Stolz und würde bei Sharknado und bei wie auch immer gearteten Fortsetzungen einfach nur Speiben gehen. Der weiße Hai würde sich im Grabe umdrehen, wenn Sharknado als meistgesehenster Haifilm in die Geschichte eingeht. Und ich bette inständig dafür, das sämtliche Überlegungen einen 3. Teil zu drehen im Keim erstickt werden, notfalls mit Gewalt!

Bitte: Syfy, Bitte dreht keinen 3. Teil. Bitte tut es nicht!

Hinweis: Ich habe diesen Artikel geschrieben, während ich Sharktopus und Supershark gesehen habe und das machts nicht besser!

Merke: Noch eine Fortsetzung und ich bringe mich um und fang wirklich zum Saufen an.

P.S. Mittlerweile habe ich Sharknado 3 und Sharknado 4 sehen müssen und nach dem Sandnado und Oilnado und den Weltraumhaien, frage ich mich: Syfy was kommt noch?

Nerd meets me: Voll auf die Ohren!

Liebe Leser und Leserinnen,

nerd-meets-you-logoNerd meets me: Voll auf die Ohren! Langsam komm ich auf den Geschmack. Heute geht es um schlechte Filme und allerlei Blüten und/oder Verblüten der Filmkunst.10498694_10202283974367400_2706348109203631802_o

Eine lustige kleine gute Nachtgeschichte und doch ganz großes Kino.

Viel Spaß mit meinem verbalen Durchfall: ‚Da wo die Eisberge wohnen!‘ und ‚Sharknado ist eine Beleidigung für jeden Weißen Hai, der auf sich hält!‘

http://wyme.de/nerd-meets-you-sharknado-ist-eine-beleidigung-fur-jeden-weisen-hai-folge-22/

 

 

 

300 Rise of an Empire und die Auswirkungen auf die Fantasy-Larp-Welt

300 Rise of an Empire und die Auswirkungen auf die Fantasy-Larp-Welt

Über die schlimme Befürchtung einer Schlacht-SL!

Ich habe mir 300 Rise of an Empire mit meiner anderen Orga angesehen. Ist schon eine Weile her. Also die Jungs sind wegen Sixpack und Titten ins Kino und ich hab mir mal gedacht, geh ich da mal mit. Zumindest war ich diesmal nicht die Henne im Korb mit lauter Gockeln, also wir waren zwei Hennen im Korb mit lauter Gockeln. (Hinweis: Es handelt sich hierbei nicht um die Hendl Orga! Aber dazu später mehr!)

Warum axtxerxich mir eigentlich den Rise of an Empire anschauen wollte. Wegen dem geilen Xerxes. Mehr brauch ich ja wohl nicht sagen.

Xerxes, seine Axt und ich auf einer einsamen Insel. RRR und Doppel und Dreifach-RRR³.

Wenn Du xerxgenauso aussiehst wie Xerxes und dich nicht davor scheust dir lauter so Zeugs in die Fresse zu hängen, dann bist du genau mein…Ach Hallo Schatz! Was ich grad mache? Ich schreib was! Ihr merkt schon ich schweife ein Wenig ab.

Wir sitzen also bei Bier und Schokolade im Kino (Ja, wir achten auf unsere Figur!) und es fängt der vermeintliche Film an. Marvel. Häh? Ach, es ist nur die Werbung vom Captain America und der Winterreifen, oder wie war das nochmal? Schon wieder so ein modernes Märchen.

Es ist aber eine ganz schön lange Kinowerbung. 5 Minuten später und die Leute werden langsam stutzig und unruhig. Es werden stimmen laut: ‘Du hast die falschen Karten gekauft!’

‘Sei froh, dass es nicht Barbie der Film ist!’

Weitere 5 Minuten später. Die ersten Leute stehen auf und gehen raus, mal fragen, ob wir im falschen Filmsaal sitzen. Die Kinoangestellte wird in den nächsten 5 Minuten langsam unflätig. Es handelt sich um die ersten 15 Minuten vom Captain America und die Schneekönigin als Werbemaßnahme. Ja, die ging auch mal ziemlich nach Hinten los. Es waren doch alle wegen Sixpack und Titten ins Kino gegangen und nicht wegen Helden in Strumpfhosen und Gummimasken. Öhm, naja, aber das ist eine andere Geschichte.

Jetzt mal Spaß beiseite. Der Film geht so. Ich fand ihn ganz nett, allein wegen der Vorgeschichte von Xerxes. Mit Haaren finde ich Rodrigo Santoro nur halb so geil, wie ohne! Vielleicht auch ein Grund, dass ich ihn in The Last Stand nicht erkannt habe. Wo er eine Nacht im Knast verbringen musste als versoffener arbeitsloser Ex-Lover der Deputy Sarah Torrance gespielt von Jaimie Alexander, die wir als Sif aus Thor schon sehr gut kennen.

Also mit Dreitagebart hab ich Rodrigo Santoro wirklich nicht erkannt, Asche auf mein Haupt.

300EGZurück zum Film. Also ich mag ja Eva Green nicht, obwohl sie sich ja für nichts zu Schade ist.

Die Fast-Vergewaltigungs-Szene mit Themistokles, gespielt von Sullivan Stapleton, der mich in seiner gesamten Rolle einfach nicht überzeugen konnte. Aber wie kann man auch einen Mann ernst nehmen, der sich von einer Frau vergewaltigen lässt. Auch nicht wenn es Eva Green ist. Nennt mich da ein Bisschen altmodisch, ich kann ja nicht aus meiner Haut, wie auch? Sie ist mir stets lieb und teuer.

Zurück zu Themistokles, der hat einfach so viel Charisma wie ein eingetretener Briefkasten und selbst neben den nackten Brüsten von Eva Green, kann der eingetretene Briefkasten einfach nicht überzeugen. Irgendwie war der Film auch nur ein bisschen geil. Ist halt immer so, dass man es einfach nicht mehr toppen kann… Wenn ihr ihn euch doch anschaut: ‘Das hier wird nicht schnell vorbei sein. Und du wirst es nicht genießen.’

Auch Lena Headey hat es irgendwie nicht mehr wirklich rausgerissen. Schade eigentlich.

Worauf ich eigentlich hinauswill. Schaut euch einfach nochmal 300 an und lasst den Sequel-Prequel-Fortsetzungsteil einfach sein. Ich hab auch bis zum Schluss nicht rausgefunden, ob es sich nun um die Fortsetzung, oder die Vorgeschichte von 300 handelt, oder Beides. Und ich hab auch nicht rausgefunden, warum der Film mich Anfangs so begeistert hat und um so länger ich drüber nachgedacht habe… naja.

Nun zu meiner Befürchtung. Also dieses Ketten-BH-Kleid-Dings, was Eva Green vor der Vergewaltigung des Themistokles trug.

Das ist keine Rüstung!!! Das mag vielleicht eine Brüstung sein. Aber keine ernstzunehmende Rüstung. Eine Brüstung schützt nicht vor Schwerthieben. Brüstungen bekommen keine Rüstungspunkte!! Brüstungen können nur euren Charakter ihr Leben retten, wenn sich ein ordentlich Gerüsteter dazwischen wirft.

Wer das nicht glauben will, ich kann gerne mit einem kernstablosen Wurfdolch mal auf die Brüstung schlagen. Aber das wird dir mehr weh tun, als mir und es wird mir ausnahmsweise eine Freude sein. Und es wird nicht schnell vorbei sein und es wird dir nicht gefallen. Vielen Dank!

Fazit: Doppel und Dreifach RRR³ für Rodrigo Santoro als Xerxes und seine Axt. Ein kleines nettes rrr für die Sequel-Prequel-Fortsetzungsteil von Sixpack und Titten und Eva Green und ihre Brüstung.

Merke: Brüstungen geben keine Rüstungspunkte!!

Danke: Danke für den netten Versuch eine Fortsetzung von 300 zu drehen.

P.S. Wir sehen uns auf dem nächsten Schlachtfeld! ARHUUUH!!

Armes Hollywood 2.0

Armes Hollywood 2.0

t2Wie ihr schon alle mitbekommen haben müsst, sind wir in der ‘schlechte Filme Woche’! Vielmehr der ‘schlechte Filme Monat’! Eigentlich wollte ich ja nur Sharknado anschauen. Bin aber dann ganz zufällig über ‘Titanic 2 – die Rückkehr’gestolpert. Nicht dass mir das nicht schon öfter passiert wäre, nur mit dem Unterschied, dass ich ihn diesmal tatsächlich gekauft habe. Auf Blu-Ray für 2,99 Euro. Armes Hollywood.

Ein Zitat fand ich ganz nett: ‘Die Tür ist verklemmt!‘

Ansonsten ist der Clue an Titanic 2 – Die Rückkehr ein durch einen phantasmagorischen Eisbergabgang verursachter Tsunami. Hätte ich ja auch gleich drauf kommen können, ist ja im Moment die Lieblingsursache für den Katastrophenfilm von Heute, was wir ja seit ‚Haie im Supermarkt‘ wissen.

Was auch zu meiner Erheiterung beigetragen hat, ist dass sie auf der Titanic 2.0 ständig Vergleiche zur Titanic 1.0 machen und immer sagen, wie man es besser machen kann, damit so ein Unglück eben nicht nochmal geschehen wird und dann sinkt sie trotzdem. Haha.

Also, der Film geht halt echt irgendwie überhaupt nicht, obwohl er so schlecht ist, dass er eigentlich schon wieder gut ist.

Selbst wenn ich persönlich den Film jetzt nicht mit Titanic vergleichen kann, da ich die große Schwester von Teil 2,99 nie gesehen habe. Der Teil 2 hat meine Meinung über Titanic nicht verschlechtert, aber besser gemacht hat dieser Mockbuster dies nun auch wieder nicht.

Ich schwöre beim Barte meiner Großmutter, dass ich Titanic nie anschauen werde. Böse Zungen könnten nun behaupten, ich würde flunkern, aber ich habe Titanic tatsächlich bis heute boykottiert und nie gesehen und ich werd auch nicht in näherer Zukunft meine Meinung über Titanic ändern.

Ich habe so meine Probleme mit dem Leonardo DiCaprio und ich finde, dass er in dem Film, wie auch bei vielen anderen Filmen eine echte Fehlbesetzung ist. Ich hab mir spätere ‘Werke’ von und mit ihm tatsächlich angeschaut und muss einfach nur sagen, dass rein durch sein Auftreten der komplette Plot von ‘Shutter Island’ gleich aufgelöst wurde und ich mir wie bei ‘Inception’ einfach nur noch die schönen und stimmungsvollen Bilder angeschaut habe. Dazu hätte ich nur bei Gewitter auf der Zugspitze ausharren müssen und mir ein paar Absinth mit abgelaufenen Antiallergika reinpfeiffen können.

tjdUnd nachdem es bei Titanic eh klar war, dass sie gegen einen Eisberg knallen und sie alle im eiskalten, nassen Grab sterben werden, kann man sich auch die Sterbeszene mit Leonardo DiCaprio bei YouTube ansehen. (Gott, ist die schlecht! Aber jetzt weiß ich endlich warum man im Flugzeug neben der Schwimmweste immer eine Trillerpfeife findet, für einen Absturz über Wasser. Alles klar, ich fühl mich bestimmt viel sicherer, wenn ich mit einer Trillerpfeife im Mund ertrinke.)

Da fällt mir eine Aussage von Klaus Bierdimpfl ein, der einen unglaublichen Vorschlag zu einer Neuverfilmung von Titanic gemacht hat, falls man im Lotto gewinnen würde, könne man den Titanic Film neu drehen und das Schiff am Anfang sinken lassen um dem DiCaprio dann 3 Stunden beim Ersaufen zusehen zu können. Vielen Dank, lieber Klaus, dann komm ich mit ins Kino!

So reiht sich der 2,99 Mockbuster-Mist mit dem anderen Blockbuster-Dreck in eine Reihe schlechter Filme ein, die meine entzündeten Äuglein in letzter Zeit haben ertragen müssen. Das Einzige was cool war, es gibt kein Happy End.

Fazit: Eine Blu-Ray für 2,99 ist ein Bisschen wie ein Überraschungsei, dass wahlweise nicht dick macht.

Spannung, bis sich der Film doch als Mockbuster herausstellt.

Spiel, weil ich einen Blog drüber schreiben kann.

Und keine Schokolade, da ich wie hypnotisiert auf den Bildschirm starre, mit der Hand in der Tüte mit den Schockrosinen und einfach nicht wegschauen kann, wie bei einem Massenunfall auf der Autobahn.

Merke: Aber manchmal sind bei den ganzen Verblüten der Filmgeschichten auch mal eine wahre Perle dabei. Am selben Tag gekauft:

Mutants – Du wirst sie töten müssen!https://www.youtube.com/watch?v=9z77KC7NEoo

und Der Kreuzmörderhttps://www.youtube.com/watch?v=gcO8S280fbM(Die DVD von Der Kreuzmörder günstig abzugeben!)

kreuzmmutants

Vorsichtsmaßnahme: Werd meine Trillerpfeife suchen gehen, nur für den Fall der Fälle, dass ich mit meinem Schlauchboot auf dem Pilsensee mal kentern sollte.

ToDo-Liste: Sharknado anschauen!

43:50 vs. 08/15

43:50 vs. 08/15

white-house-down-olympus-has-fallenTotalausverkauf bei einem der großen Elektronikausstatter und ich hab ein paar Blüten und Verblüten der internationalen Filmkunst für eine Hand voll Dollar und ein paar Heller mehr bekommen.

Der erste Streich meiner großen Vergleichsstudie ist White House Down vs. Olympus has fallen. Normalerweise schaue ich mir Neuverfilmungen nur deswegen an, um sie nachher durch den Dreck ziehen zu können. Aber bei diesem ganz speziellen Fall, hab ich mich schon eine ganze Weile gefragt, warum man innerhalb eines Jahres zwei Filme drehen muss, mit nicht nur dem gleichen Plot, sondern auch mit der kompletten und bis auf ein paar Kleinigkeiten völlig identischen Handlung.  

Auf der einen Seite Channing Tatum und Jamie Foxx in White House Down, quasi als der uneheliche Zwillingsbruder von Olympus has fallen. Während Channing eher durch seine körperliche Gewalt glänzt, worüber ich die Letzte wäre, die sich darüber beschweren würde und ist Jamie Foxx als Präsident der Vereinigten Staaten einfach nur der Prüller!

Worum gehts? Die seltsam authentische weltpolitische Handlung ist in 30 Minuten abgehandelt und zwar so dass jeder Depp weißt, wo bei den Amis der Hammer hängt.

Wie ist der Plot? Jemand versucht die Amis dort zu treffen, wo es ihnen besonders weh tut, im weißen Haus. Die Taliban! Nein, und ich will auch nicht Spoilern.

Das Kapitol wird nur halb in die Luft gesprengt und im Weißen Haus geht der Alarm an. Die nächste viertel Stunde bringt mich halb um meinen eh schon wankelmütigen Verstand. Bis Minute 43:50 für jeden Grobtoniker kein Problem, aber meine beiden Ohrgeräusche Dieter Bohlen und Thomas Anders haben, während der Alarmton mir langsam aber sicher den letzten Nerv raubt, den Schlüssel zu meinem Waffenschrank gefunden und sind im Begriff einen groß angelegten postapokalyptischen Amoklauf vorzubereiten…Bis einer der Terroristen endlich sagt: Kann mal jemand Bitte den Scheiß Alarm abschalten?’

Vielen Dank!

whdIch will wirklich nicht zu viel Spoilern! Es  handelt sich tatsächlich um einen spannenden Film, vor allem ab dem Zeitpunkt als Channing Tatum heldenhaft sein lästiges Hemd auszieht und über sein Bruce Willis-Gedächtnis-Unterhemd eine ziemlich neckische taktische Weste drüber gezogen hat, die wir alle seit Magic Mike schon sehr gut kennen. Jippie. Und ein Pro Nerd Doppel-Happy End gibt es im äußerst korrupten Amerika auch noch.

Für das, dass White House Down erst nach Olympus has fallen rausgekommen ist, ist mir der Film irgendwie sympathischer und das liegt ausnahmsweise mal nicht an dem Doppel-RRR für Channing Tatum.

Nun zu Olympus has fallen. Die olympus-has-fallenseltsam theatralische Vorgeschichte ist ungefähr in der selben Zeit abgeschlossen. Gerard Butler kann in der Rolle von Channing Tatum irgendwie nicht wirklich glänzen, vor allem weil er bis zum Schluss ums verrecken sein Hemd nicht ausziehen wollte. (Kleiner Scherz am Rande!) Gerard Butler war mit seinem Film zuerst dran, aber der Vergleich war einfach zu gut, um es nicht erwähnt zu haben. Ich mag Gerard Butler irgendwie echt gerne und ich finde ihn wesentlich witziger als Channing Tatum. Ehrlich, ich würde manchmal lieber sehen, wie er sich auszieht und ich verstehe bis heute nicht, warum ich ihn in 300 nicht erkannt habe!

Vielleicht liegt es daran, dass er anstatt die Haare auf der Brust, die Haare im Gesicht hatte. Hm. Bei Haarirritationen bitte Google fragen. Möchte nicht wissen, wie viele Jugendliche heutzutage mit Google und Wikipedia aufgeklärt werden. Ich schweife irgendwie ab… ich krieg den haarigen Gedanken nicht aus dem Kopf. Egal.

Gleich mal zum nächsten Gemecker von mir…Und Aaron Eckhart ist als Barak Obama irgendwie viel zu weiß und überhaupt irgendwie zu glatt. Der Mann konnte mich auch als Two Face nicht überzeugen, warum sollte er es dann als Präsident der Vereinigten Staaten?l

Liegt nicht daran, dass ich ihn nicht mag. Der Mann ist mir einfach zu glatt, obwohl er in dieser Rolle wenigstens ein wenig emotional ist. Keine Ahnung, ich bin in den Olympus has fallen irgendwie nicht reingekommen, deswegen bekommt Olympus has fallen von mir eine 6 fürs abschreiben lassen und der Abschreiber bekommt ein 3+ für den nicht so ganz an den Haaren herbeigezogenen weltpolitischen Tenor des Filmes.

Also bitte, die Nummer mit Nordkorea hat in Red Dawn schon nicht funktioniert, warum zum Teufel muss man schon wieder Geld zum Fenster rausblasen, wenn es die üblichen Feindbilder einfach immer noch bringen, wie man zur Zeit ja überall in den Nachrichten zu hören bekommt. Egal.

Fazit: Doppel und Dreifach RRR³ für Channing Tatum seine Taktische Weste, sein Bruce Willis Gedächtnisunterhemd und für diesen pro Amerika und pro Nerd familienfreundlichen Actionfilm.

Gerard Butler: This is not Sparta! Sechs setzen!

Merke: 300 anschauen und in Erinnerungen schwelgen, während ich eine kleine Filmkritik zu 300: Rise of an Empire schreiben.

Danke: an das spartanische Kostüm Departement von Magic Mike und White House Down.

P.S. Magic Mike könnt ich mir auch noch anschauen. Ich bin die nächsten Stunden nicht zu sprechen. Gute Nacht!

 

Bait 3D – Haie im Supermarkt – in ausgewählten Wohnzimmern auch in 2D

Bait 3D – Haie im Supermarkt – in ausgewählten Wohnzimmern auch in 2D

spooooiVorsicht dieser Artikel wird Spoiler enthalten!!

Ich hab mir dann doch tatsächlich diesen Film angeschaut – Bait 3D – Haie im Supermarkt – leider nur in 2D.

Gleich nach den ersten paar Minuten musste ich zu meiner Bestürzung feststellen, dass der Film zumindest schon mal mit ein paar mehr oder weniger ordentlichen Schauspielern besetzt wurde und für das, dass sie eh alle sterben werden, ist es ja eigentlich auch völlig egal, wie gut die Schauspieler sind, sie müssen ja nur schön sterben können und das können viele bekannte Schauspieler noch nicht mal, obwohl sie unglaublich viel Asche bekommen für ihr professionelles Unvermögen einfach nicht authentisch sterben zu können.

Noch im Vorspann wird der erste gutaussehende Rettungsschwimmer von einem Hai verspeist. Augenzeugen bestätigten, esBait-3D-Haie-Supermarkt-Poster-Film-300x166 soll ein Weißer Hai gewesen sein! Mit einer ordentlichen Menge Kunstblut stirbt der Sunnyboy auf eine mit einem gewissen Slapstick dermaßen witzige eine Art und Weise, dass ich vor lachen fast an meinem imaginären Popcorn ersticke. Herrlich. Der trockene (Ein kleiner Witz von der Redaktion! Haha!) und schwarze Humor, wie ich ihn seit Starship Troopers irgendwie so ein Bisschen vermisse.

In dem Moment habe ich meinen Zweitlaptop zur Seite gelegt und starrte wie gebannt auf die Dinge, die da noch kommen mögen.

20399345_jpg-r_640_600-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxxVorsicht dieser Artikel wird Spoiler enthalten!!

Die seltsam theatralische Nebenhandlung wird in 10 Minuten abgespult und dann passierts während der besagte Supermarkt von fiesen Gangstern überfallen wird, wo uns einer aus Nip/Tuck und Charmed bekannter Darsteller zwar als Gangster nicht ganz überzeugt, dafür sieht er einfach nicht abgerissen genug aus. Ich hätte Julian McMahon gerne mal mit Dreitagebart gesehen, obwohl ich ja nicht so unbedingt auf Körperbehaarung stehe.

IBait-3D-Haie-im-Supermarkt-Szenenbilder-03ch schweife von der Handlung ab, wie kommen die Haie in den Supermarkt? Die Frage stellte ich mich auch, bis ich mir ein Herz fasste und mir den Film angesehen habe. Also wie kommen jetzt die Haie ins Kaufhaus? Das Übliche, durch ein Erdbeben ausgelöster Tsunami überschwemmt Strandidylle mit Kaufhaus. Und die Haie assimilieren das Kaufhaus und die angeschlossene Tiefgarage als ihr neues Jagdgebiet. Da hätte ich auch gleich drauf kommen können!

20399353_jpg-r_640_600-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxxObwohl Xavier Samuel bei der Twilight-Saga mitgespielt hat, (Ich weiß, er war jung und brauchte das Geld und jeder hat so die ein oder andere Jugendsünde!) macht er in diesem Film eine richtig gute Figur. Ob das nun an den wagemutigen Stunts (Die er wahrscheinlich nicht selbst gemacht hat!?) und/oder dem heroischen Einsatz unter Wasser mit einer Schrotflinte lag, keine Ahnung. Und Alex Russell, den man schon aus Carrie (2013) kennt, macht ebenfalls eine ziemlich gute Figur, obwohl er anfänglich nur eine Taschenlampe hat.
Da gibt es noch eine Figur, die ich gerne von Anfang an tot gestehen hätte, aber die bleibt uns leider… Spoiler… erhalten. Der Fotzenschlecker von der verwöhnten Pradaschlampe. Boa, nie hätte ich lieber eine Schrotflinte gehabt und hätte mich als Hai verkleidet in das Parkhaus geschlichen, um erst den blonden und geistig minderbemittelten BMW-Fahrer zu erschießen, dann seine beratungsresistente und gehirnamputierte Bait-3D-Haie-im-Supermarkt-Szenenbilder-03blonde Freundin, solange mit der Schrotflinte zu verprügeln, bis der Hai gekommen wäre, um dann dieses kläffende Fellknäuel im Hai zu entsorgen.

Die Story ist dann doch nicht so an den Haaren herbei gezogen, wie ich anfangs dachte und ich ärgere mich gerade ein Bisschen, dass ich ihn mir nicht in 3D im Kino angeschaut habe. Hm.
Werde mir aber jetzt auch noch Sharknado ansehen, bevor Sharknado 2 ins Kino kommt. Ich fasse es nicht, dass ich diesen Satz wirklich geschrieben. Bald mehr aus der Wunderwelt der Tiere und meiner nerdigen Filmkritik!
Fazit: Ein RRR für die Schrotflinte und den beherzten Einsatz im/ am und unter Wasser.

Xavier Samuel und Alex Russell werden unter Beobachtung gestellt, mal sehen was wir noch sehen von den beiden!

bait-3d-06Merke:

Der KlausKinskiAward geht heute leider leer aus, obwohl der Fotzenschlecker von der verwöhnten Pradaschlampe wirklich gruselig war und ich hab mir den ganzen Film gewünscht, dass beide draufgehen. Das kommt dann wahrscheinlich in Teil 2. Ups, mal sehen!

Danke: Für die Kunstblut Orgie, die mir in Carrie (2013) irgendwie gefehlt hat.
Dieser Artikel entstand als Gegendarstellung zu ‘Beim Nerdgeschoss auf dem Sofa’

Nochmal zur Erinnerung:

‚Was ist n das für ein Film?‘

‚Haie im Supermarkt!‘

‚Ja, ja. Was ist das jetzt für ein Film!‘

‚Haie im Supermarkt!‘

‚Oh mein Gott, es ist tatsächlich Haie im Supermarkt! Wer schaut sich so was an?‘

‚Das frage ich mich seit Titanic 2 – Die Rückkehr!‘

P.S. Nicht, dass ich mir jetzt Titanic 2 -Die Rückkehr jetzt auch noch anschauen muss…

 

 

Beim Nerdgeschoss auf dem Sofa

Beim Nerdgeschoss auf dem Sofa

Über Dinge die beim Nerdgeschoss auf dem Sofa so passieren und/oder gesprochen werden:

Bait-3D-Haie-Supermarkt-Poster-Film-300x166‚Was ist n das für ein Film?‘

 ‚Haie im Supermarkt!‘

 ‚Ja, ja. Was ist das jetzt für ein Film!‘

 ‚Haie im Supermarkt!‘

 ‚Oh mein Gott, es ist tatsächlich Haie im Supermarkt! Wer schaut sich so was an?‘

 ‚Das frage ich mich seit Titanic 2 – Die Rückkehr!‘

*~*

 

21_jump_street_11Oh mein Gott, das ist Johnny Depp!‘

 ‚Nein, nie!‘

 ‚Doch das ist Johnny Depp!‘

 ‚Das ist nur die Synchronstimme von Johnny Depp!‘

 Kurzes Schweigen…Weibliches Wilhelm-Scream-Artiges Tonleitergequitsche später!

 ‚Quietsch, dass ist doch Johnny Depp! Cool!‘

 

Mit freundlicher Genehmigung von Frl. Reophanu!

%d Bloggern gefällt das: