300 Rise of an Empire und die Auswirkungen auf die Fantasy-Larp-Welt

300 Rise of an Empire und die Auswirkungen auf die Fantasy-Larp-Welt

Über die schlimme Befürchtung einer Schlacht-SL!

Ich habe mir 300 Rise of an Empire mit meiner anderen Orga angesehen. Ist schon eine Weile her. Also die Jungs sind wegen Sixpack und Titten ins Kino und ich hab mir mal gedacht, geh ich da mal mit. Zumindest war ich diesmal nicht die Henne im Korb mit lauter Gockeln, also wir waren zwei Hennen im Korb mit lauter Gockeln. (Hinweis: Es handelt sich hierbei nicht um die Hendl Orga! Aber dazu später mehr!)

Warum axtxerxich mir eigentlich den Rise of an Empire anschauen wollte. Wegen dem geilen Xerxes. Mehr brauch ich ja wohl nicht sagen.

Xerxes, seine Axt und ich auf einer einsamen Insel. RRR und Doppel und Dreifach-RRR³.

Wenn Du xerxgenauso aussiehst wie Xerxes und dich nicht davor scheust dir lauter so Zeugs in die Fresse zu hängen, dann bist du genau mein…Ach Hallo Schatz! Was ich grad mache? Ich schreib was! Ihr merkt schon ich schweife ein Wenig ab.

Wir sitzen also bei Bier und Schokolade im Kino (Ja, wir achten auf unsere Figur!) und es fängt der vermeintliche Film an. Marvel. Häh? Ach, es ist nur die Werbung vom Captain America und der Winterreifen, oder wie war das nochmal? Schon wieder so ein modernes Märchen.

Es ist aber eine ganz schön lange Kinowerbung. 5 Minuten später und die Leute werden langsam stutzig und unruhig. Es werden stimmen laut: ‘Du hast die falschen Karten gekauft!’

‘Sei froh, dass es nicht Barbie der Film ist!’

Weitere 5 Minuten später. Die ersten Leute stehen auf und gehen raus, mal fragen, ob wir im falschen Filmsaal sitzen. Die Kinoangestellte wird in den nächsten 5 Minuten langsam unflätig. Es handelt sich um die ersten 15 Minuten vom Captain America und die Schneekönigin als Werbemaßnahme. Ja, die ging auch mal ziemlich nach Hinten los. Es waren doch alle wegen Sixpack und Titten ins Kino gegangen und nicht wegen Helden in Strumpfhosen und Gummimasken. Öhm, naja, aber das ist eine andere Geschichte.

Jetzt mal Spaß beiseite. Der Film geht so. Ich fand ihn ganz nett, allein wegen der Vorgeschichte von Xerxes. Mit Haaren finde ich Rodrigo Santoro nur halb so geil, wie ohne! Vielleicht auch ein Grund, dass ich ihn in The Last Stand nicht erkannt habe. Wo er eine Nacht im Knast verbringen musste als versoffener arbeitsloser Ex-Lover der Deputy Sarah Torrance gespielt von Jaimie Alexander, die wir als Sif aus Thor schon sehr gut kennen.

Also mit Dreitagebart hab ich Rodrigo Santoro wirklich nicht erkannt, Asche auf mein Haupt.

300EGZurück zum Film. Also ich mag ja Eva Green nicht, obwohl sie sich ja für nichts zu Schade ist.

Die Fast-Vergewaltigungs-Szene mit Themistokles, gespielt von Sullivan Stapleton, der mich in seiner gesamten Rolle einfach nicht überzeugen konnte. Aber wie kann man auch einen Mann ernst nehmen, der sich von einer Frau vergewaltigen lässt. Auch nicht wenn es Eva Green ist. Nennt mich da ein Bisschen altmodisch, ich kann ja nicht aus meiner Haut, wie auch? Sie ist mir stets lieb und teuer.

Zurück zu Themistokles, der hat einfach so viel Charisma wie ein eingetretener Briefkasten und selbst neben den nackten Brüsten von Eva Green, kann der eingetretene Briefkasten einfach nicht überzeugen. Irgendwie war der Film auch nur ein bisschen geil. Ist halt immer so, dass man es einfach nicht mehr toppen kann… Wenn ihr ihn euch doch anschaut: ‘Das hier wird nicht schnell vorbei sein. Und du wirst es nicht genießen.’

Auch Lena Headey hat es irgendwie nicht mehr wirklich rausgerissen. Schade eigentlich.

Worauf ich eigentlich hinauswill. Schaut euch einfach nochmal 300 an und lasst den Sequel-Prequel-Fortsetzungsteil einfach sein. Ich hab auch bis zum Schluss nicht rausgefunden, ob es sich nun um die Fortsetzung, oder die Vorgeschichte von 300 handelt, oder Beides. Und ich hab auch nicht rausgefunden, warum der Film mich Anfangs so begeistert hat und um so länger ich drüber nachgedacht habe… naja.

Nun zu meiner Befürchtung. Also dieses Ketten-BH-Kleid-Dings, was Eva Green vor der Vergewaltigung des Themistokles trug.

Das ist keine Rüstung!!! Das mag vielleicht eine Brüstung sein. Aber keine ernstzunehmende Rüstung. Eine Brüstung schützt nicht vor Schwerthieben. Brüstungen bekommen keine Rüstungspunkte!! Brüstungen können nur euren Charakter ihr Leben retten, wenn sich ein ordentlich Gerüsteter dazwischen wirft.

Wer das nicht glauben will, ich kann gerne mit einem kernstablosen Wurfdolch mal auf die Brüstung schlagen. Aber das wird dir mehr weh tun, als mir und es wird mir ausnahmsweise eine Freude sein. Und es wird nicht schnell vorbei sein und es wird dir nicht gefallen. Vielen Dank!

Fazit: Doppel und Dreifach RRR³ für Rodrigo Santoro als Xerxes und seine Axt. Ein kleines nettes rrr für die Sequel-Prequel-Fortsetzungsteil von Sixpack und Titten und Eva Green und ihre Brüstung.

Merke: Brüstungen geben keine Rüstungspunkte!!

Danke: Danke für den netten Versuch eine Fortsetzung von 300 zu drehen.

P.S. Wir sehen uns auf dem nächsten Schlachtfeld! ARHUUUH!!

43:50 vs. 08/15

43:50 vs. 08/15

white-house-down-olympus-has-fallenTotalausverkauf bei einem der großen Elektronikausstatter und ich hab ein paar Blüten und Verblüten der internationalen Filmkunst für eine Hand voll Dollar und ein paar Heller mehr bekommen.

Der erste Streich meiner großen Vergleichsstudie ist White House Down vs. Olympus has fallen. Normalerweise schaue ich mir Neuverfilmungen nur deswegen an, um sie nachher durch den Dreck ziehen zu können. Aber bei diesem ganz speziellen Fall, hab ich mich schon eine ganze Weile gefragt, warum man innerhalb eines Jahres zwei Filme drehen muss, mit nicht nur dem gleichen Plot, sondern auch mit der kompletten und bis auf ein paar Kleinigkeiten völlig identischen Handlung.  

Auf der einen Seite Channing Tatum und Jamie Foxx in White House Down, quasi als der uneheliche Zwillingsbruder von Olympus has fallen. Während Channing eher durch seine körperliche Gewalt glänzt, worüber ich die Letzte wäre, die sich darüber beschweren würde und ist Jamie Foxx als Präsident der Vereinigten Staaten einfach nur der Prüller!

Worum gehts? Die seltsam authentische weltpolitische Handlung ist in 30 Minuten abgehandelt und zwar so dass jeder Depp weißt, wo bei den Amis der Hammer hängt.

Wie ist der Plot? Jemand versucht die Amis dort zu treffen, wo es ihnen besonders weh tut, im weißen Haus. Die Taliban! Nein, und ich will auch nicht Spoilern.

Das Kapitol wird nur halb in die Luft gesprengt und im Weißen Haus geht der Alarm an. Die nächste viertel Stunde bringt mich halb um meinen eh schon wankelmütigen Verstand. Bis Minute 43:50 für jeden Grobtoniker kein Problem, aber meine beiden Ohrgeräusche Dieter Bohlen und Thomas Anders haben, während der Alarmton mir langsam aber sicher den letzten Nerv raubt, den Schlüssel zu meinem Waffenschrank gefunden und sind im Begriff einen groß angelegten postapokalyptischen Amoklauf vorzubereiten…Bis einer der Terroristen endlich sagt: Kann mal jemand Bitte den Scheiß Alarm abschalten?’

Vielen Dank!

whdIch will wirklich nicht zu viel Spoilern! Es  handelt sich tatsächlich um einen spannenden Film, vor allem ab dem Zeitpunkt als Channing Tatum heldenhaft sein lästiges Hemd auszieht und über sein Bruce Willis-Gedächtnis-Unterhemd eine ziemlich neckische taktische Weste drüber gezogen hat, die wir alle seit Magic Mike schon sehr gut kennen. Jippie. Und ein Pro Nerd Doppel-Happy End gibt es im äußerst korrupten Amerika auch noch.

Für das, dass White House Down erst nach Olympus has fallen rausgekommen ist, ist mir der Film irgendwie sympathischer und das liegt ausnahmsweise mal nicht an dem Doppel-RRR für Channing Tatum.

Nun zu Olympus has fallen. Die olympus-has-fallenseltsam theatralische Vorgeschichte ist ungefähr in der selben Zeit abgeschlossen. Gerard Butler kann in der Rolle von Channing Tatum irgendwie nicht wirklich glänzen, vor allem weil er bis zum Schluss ums verrecken sein Hemd nicht ausziehen wollte. (Kleiner Scherz am Rande!) Gerard Butler war mit seinem Film zuerst dran, aber der Vergleich war einfach zu gut, um es nicht erwähnt zu haben. Ich mag Gerard Butler irgendwie echt gerne und ich finde ihn wesentlich witziger als Channing Tatum. Ehrlich, ich würde manchmal lieber sehen, wie er sich auszieht und ich verstehe bis heute nicht, warum ich ihn in 300 nicht erkannt habe!

Vielleicht liegt es daran, dass er anstatt die Haare auf der Brust, die Haare im Gesicht hatte. Hm. Bei Haarirritationen bitte Google fragen. Möchte nicht wissen, wie viele Jugendliche heutzutage mit Google und Wikipedia aufgeklärt werden. Ich schweife irgendwie ab… ich krieg den haarigen Gedanken nicht aus dem Kopf. Egal.

Gleich mal zum nächsten Gemecker von mir…Und Aaron Eckhart ist als Barak Obama irgendwie viel zu weiß und überhaupt irgendwie zu glatt. Der Mann konnte mich auch als Two Face nicht überzeugen, warum sollte er es dann als Präsident der Vereinigten Staaten?l

Liegt nicht daran, dass ich ihn nicht mag. Der Mann ist mir einfach zu glatt, obwohl er in dieser Rolle wenigstens ein wenig emotional ist. Keine Ahnung, ich bin in den Olympus has fallen irgendwie nicht reingekommen, deswegen bekommt Olympus has fallen von mir eine 6 fürs abschreiben lassen und der Abschreiber bekommt ein 3+ für den nicht so ganz an den Haaren herbeigezogenen weltpolitischen Tenor des Filmes.

Also bitte, die Nummer mit Nordkorea hat in Red Dawn schon nicht funktioniert, warum zum Teufel muss man schon wieder Geld zum Fenster rausblasen, wenn es die üblichen Feindbilder einfach immer noch bringen, wie man zur Zeit ja überall in den Nachrichten zu hören bekommt. Egal.

Fazit: Doppel und Dreifach RRR³ für Channing Tatum seine Taktische Weste, sein Bruce Willis Gedächtnisunterhemd und für diesen pro Amerika und pro Nerd familienfreundlichen Actionfilm.

Gerard Butler: This is not Sparta! Sechs setzen!

Merke: 300 anschauen und in Erinnerungen schwelgen, während ich eine kleine Filmkritik zu 300: Rise of an Empire schreiben.

Danke: an das spartanische Kostüm Departement von Magic Mike und White House Down.

P.S. Magic Mike könnt ich mir auch noch anschauen. Ich bin die nächsten Stunden nicht zu sprechen. Gute Nacht!

 

DREDD und die ein oder andere Filmkritik

DREDD und die ein oder andere Filmkritik

dredd-promo-4Hab ich mir bereits im Kino angeschaut und jetzt bei Saturn für 5 Euro erstanden. 3D hin oder her, dieser Film hat mich einfach vom Hocker gehauen. Gut, dass hat Total Recall auch ganz ohne 3D geschafft.

Nur in Total Recall wurde es zum Ende hin etwas kryptisch. Nicht, dass die Story nicht schon kryptisch genug wäre, nein zum Ende hin sind sie ja schon so ein bisschen in’n Schmarrn reindredd_headeyma-makommen. Aber mal Total Recall beiseite, mich 3Dmäßig zum Staunen zu bringen und das ganz ohne 3D ist schon eine Erwähnung wert, aber es geht hier grad nicht um Total Recall. Sie stehen beide nebeneinander in meinem Regal, wie der große und der kleine Bruder von einer wundervollen, großen Idee. Beide haben ihre Existenzberechtigung. Und das ist gut so.

Nun wieder zurück zu DREDD. Dieser Film ist von Anfang bis zum Ende einfach nur der absolute Wahnsinn. Und so hart vom Hocker gehauen hat es mich selten. Erinnern kann ich mich an Death Sentence – Todesurteil mit Kevin Bacon wobei der wiederum nichts mit SiFi zu tun hat. Wobei der selbstjustizmäßig bei mir ganz oben steht. Ich bin halt ein alter Punisher-Fan und selbst der Punisher hätte vor Kevin Bacon in Death Sentence – Todesurteil den Hut gezogen. Und vor dem Kameramann sollte man halt auch mal ganz hart seinen Hut ziehen.

Bei SiFi und vom Hocker hauen fällt mir irgendwie nur Demolition Man und Matrix (der Erste und Einzige) ein, aber wir reden hier ja auch nicht über SiFi. Wenn wir das tun würden, müsste ich auch ein paar Worte über Elysium verlieren. Der war für einen SiFi Film auch wirklich klasse. Nachdem ich nicht unbedingt immer nur ein Actionfan bin, war ich mit Elysium vollends zufrieden. Aber ich erkenne die Kritik meiner meist männlichen Mitseher an, dass man actionmäßig schon mehr draus machen hätte können. Aber dann hätte es auch ein anderer Regisseur machen müssen. Aber so wie der Film gemacht worden ist, ist er für mich gut und irgendwann wird er seinen Platz in mein völlig überfülltes DVD Regal finden.

path4Ähm, DREDD. Also ich liebte Karl Urban schon seit Herr der Ringe, Pathfinder und Riddick. Und Star Trek (2009) hat seinen Platz in meinem Herzen erhalten, weil die grandiose Arbeit der einzelnen Schauspieler die Reminiszenzen mit dem Star Trek Hauptplot wirklich einfach nur an die Wand gespielt haben.

Aber nach DREDD frage ich mich ernsthaft warum Karl Urban noch keinen Oscar bekommen hat. Spinnt der Mann, wie er halt den ganzen Film lang seinen Helm nicht abgenommen hat (Da hätte sich mal Sylvester Stallone bei der Erstverfilmung wirklich mal ein Bisschen am Riemen reißen können…) und trotzdem so unglaublich präsent ist.

Und das liegt nicht nur an seiner körperlichen Gewalt. Es liegt auch nicht nur an seiner Stimme (Original wie synchron!) Er schafft es nur mit seinem Mund und seinem Kinn mehr Ausdruck rüberzubringen, als manch Andere es Oben ohne in ihrem ganzen Leben nicht schaffen können. Ich will ja keine Namen nennen, aber manche Schauspieler haben halt auch einfach nur eine Maske auf, sind völlig gelähmt und schaffen es einfach nicht das Gefühl ihrer Rolle zu transportieren, selbst wenn sie keine Maske auf hätten.

Und ich sag nichts mehr gegen Batman Rises, der Film hat sich bei mir einfach von vorn bis hinten nicht grade mit Ruhm bekleckert. Das konnte nicht mal ein Bale und oder ein Gordon-Levitt raus reißen und die ganzen anderen wunderbaren Schauspieler haben es einfach nicht geschafft, einen am Tag kämpfenden Batman mit einem asthmatischen Gummifotzenträger ins richtige Licht zu rücken. Bine Ende.

Catwoman: ‚Großer, böser Bane, warum hast du eine Maske auf?‘
Bane schwer atmend: ‚Damit ich besser Atmen kann…!‘
Catwoman: ‚Ja, dass mit dem „Damit ich dich besser fressen kann!“ wird ja dann auch eher nichts, oder?‘
Bane, schleppend einatmend, ausatmend, einatmend…

Ihr merkt schon ich schweife ständig vom Thema ab, ich hab schon lange keine Filmkritik mehr geschrieben und ich hab doch so viel zu erzählen. Ich krieg schon so ein Zucken im Auge, ja im Auge!

Warum ich eigentlich angefangen habe über DREDD eine Filmkritik zu schreiben. Hm. Es lag nicht an Karl Urban. Und außerdem will ich euch nicht länger mit meiner Schmachtparade langweilen, ihr könnt ja nichts dafür, wenn mir das Höschen vollläuft, wenn man von ihm nichts weiter als sein Kinn und seinen Mund sieht. Und was er noch so alles mit seinem Mund anstellen könnte…Bine, halt endlich dein loses Mundwerk!

Mir gLena Headeygrimmeht es heute ausnahmsweise mal um eine Frau. Trommelwirbel. LenHeadey. Ich hab ja lange gebraucht, bis ich es selber gecheckt habe. Aber habt ihr sie erkannt in DREDD? In 300? In Brothers Grimm?

Seit ein paar Jahren hasst sie jeder, die wunderbare Cersei Lannister? Die ein und die selbe Person. Bestimmt nicht. Doch! Und in noch vielen anderen Filmen. Mensch ich muss nochmal zum Saturn und mir Possession (Besessen – LaBute) kaufen. Ich lauf immer an dem weniger interessanten DVD Cover vorbei und überlege mir immer, ob ich ihn kaufen soll. Aber wenn der auch nur 5 Euro kostet…

lena-headey-300Ich finde, dass die bezaubernde und wunderbare Lena Headey einen Preis verdient hat. Ich weiß nur noch nicht Welchen. Für die Schwester, die selbst ich Ficken würde. Für die Königin, die wie eine Löwin für ihre Liebe kämpft und genauso erbarmungslos tötet. Für die Jägerstochter, die an Kröten leckt und mit dem Wolf tanzt und für die Ma-Ma, die selbst mit einem Narbengesicht, ungeschminkt und drogensüchtig immer noch echt sexy ist, aber trotzdem unberechenbar und saugefährlich. Und das kommt aus meinem Schandmaul, ich wo mit Frau ja mal gar nichts anfangen kann. ‚Das hier wird nicht schnell vorbei sein. Und du wirst es nicht genießen. Ich bin nicht deine Königin.‘ Ein DoppelRRR an Lena Headey, ob blond, ob braun, ich liebe diese Frau. Danke, dass es dich gibt und dass du nicht nur den Männern in ihren Träumen kommst ähm. erscheinst.

Fazit:

Ein DoppelRRR für Lena Headey für ihr Lebenswerk. Ich freu mich auf die nächste Staffel von Game of Thrones.

Lena-Headey-as-Cersei

Mein Lieblings-DoppelRRR an Karl Urban. Weil mir sogar das Höschen vollläuft, wenn ich nur sein Kinn sehe.

karlurban

urbancupidMerke:

Langsam gewöhne ich mich an 3D.

Der KlausKinskiAward geht leider leer aus!

Muss mir doch Xena nochmal anschauen:

Filmeouting 2.0

Filmeouting 2.0

DSC04417Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, aber manchmal komme ich mir wie ein wandelndes Filmzitatelexikon vor. Woher wird das wohl kommen? Ich blicke auf mein Regal, das bis unter die Hutkrempe mit DVDs und Videos vollgestopft ist. (Ja, ich besitze noch Videos und ich habe sogar noch einen Videorekorder!) Ihr merkt also, ich war eines dieser Kinder, das mehr Hausarrest statt Fernsehverbot bekommen hat. Und obwohl wir früher nur 3-5 Sender hatten, ist so ein harter FilmNerd aus mir geworden. Dann legen wir mal los…

Wenn ich nicht schlafen kann, schaue ich mir Sahara oder Miss Undercover an, weil ich dann sofort einschlafe, sobald der Vorspann durch ist.

Wenn ich mal heulen will, schaue ich mir nicht nur Der Schakal (wenn Bruce Willis stirbt, auch wenn er der Bösewicht ist.), 300 (‚Komm mit deinem Schild zurück oder darauf!‘), Star Wars III (Wenn Anakin stirbt und er dann zu Darth Vader gemacht wird. Das Einzige was mich von einem mittleren Nervenzusammenbruch abhält ist, die Padme-Sterbeszene, weil das ja zu erwarten war, sonst gäbe es die Teile IV bis VI nicht! Gut das mit Anakin war auch zu erwarten, aber das wie, macht mich echt fertig!) oder The Amazing Spider-Man (Auch wenn man die Dialoge alle schon kennt, ich muss da heulen wie Tobey Maguire, als er erfahren hat, dass er die Rolle nicht gekriegt hat.)

Bei Avatar krieg ich einen mittelschweren Nervenzusammenbruch, den kann ich mir leider nicht mehr anschauen. Bei Braveheart muss ich immer heulen, wenn das Liebesthema höre, auch wenn es in anderen Filmen vorkommt, was wirklich erschreckend oft der Fall ist. Einzige Ausnahme bei der Coverversion mit Gesang in Das Vermächtnis der Wanderhure, da musste ich meinen Brechreiz unterdrücken.

Ich habe aus Prinzip nie Titanic gesehen, würde aber Titanic II – Die Rückkehr anschauen, aber nicht kaufen. Obwohl ich Leonardo DiCaprio nicht ausstehen kann, habe ich mir eher unfreiwillig Inception (Wirklich bildgewaltig, der Film ist auch ein Grund warum ich mir irgendwann einen neuen Fernseher kaufen muss, aber dadurch, dass der Plot vorher durchgekaut wird, finde ich, bietet er für mich keine storymäßigen Überraschungen mehr.) und Shutter Island (Auch wenn die Hintergrundgeschichte schön recherchiert ist, wusste ich von Anfang an, dass da irgendwas nicht stimmt, weil ich ihm die Rolle des US-Marshals und Ex-Soldaten einfach nicht abgenommen hatte. Das könnte man als schauspielerisches Talent werten oder es ist purer Zufall!) angeschaut. Den einzigen Film in dem ich Leonardo DiCaprio das erste Mal als Schauspieler akzeptiert habe, war Blood Diamand. (Den werde ich mir irgendwann auch mal kaufen!)

Einer meiner Lieblingsfilme ist nicht nur Starship Troopers, Alien(s) und/oder/vs Predator sondern auch Im Land der Raketenwürmer, Demolition Man, Dark Angel (1990) oder Alone in the Dark. Meine Sammlung besteht größtenteils aus einzelnen Perlen der Filmkunst. (Dänische Delikatessen, Fargo – Blutiger Schnee, Fido, Shortbus, Very Bad Things, American Psycho usw.) Und langsam kann ich da echt stolz drauf sein. Auch wenn manche Filme ganz schön trashig sind. Ich sag nur Orcs oder Chicken Park.

Als 14jähriges Mädchen (mit roten Zöpfen) habe ich meine Liebe zum klassischen Actionfilm entdeckt. Bin quasi mit Clint Eastwood, Arnold Schwarzenegger und Charles Bronson aufgewachsen und hab mich dann unsterblich in Bruce Willis, Dolph Lundgren und Jean-Claude van Damme verliebt. (Ja, Jean-Claude van Damme! Und dafür schäme ich mich nicht!) Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass meine Mutter mir mit 14 verboten hat Tango & Cash zu schauen, weil der ab 16 war und das verziehe ich ihr bis heute nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass mich meine Eltern immer alles haben schauen lassen, solange sie dabei waren und Kurt Russell in Frauenklamotten hätte mich bestimmt nicht noch negativer beeinflussen können. Natürlich sind die Expendables Filme ein wahrer Hochgenuss für mich, nur dass mir fast die Tränen kommen, weil manche der alten Helden echt schon ziemlich verbraucht und alt aussehen. (Außer Bruce Willis natürlich!)

Wenn ich lachen will, schaue ich mir Wer früher stirbt ist länger tot, Mash (der Film) oder Star Trek (Ja der Neue! Ich mag den Film, auch wenn er es mit der Continuity nicht so hat. Hab es ja eigentlich immer ziemlich dick, wenn man mit der Vergangenheit, der Zukunft und mehreren Dimensionen herum pfuscht, weil das die beste Möglichkeit ist, ganz grobe Fehler zu machen, weil einem nichts besseres eingefallen ist oder nicht ausreichend über die Konsequenz von Zeitreisen nachgedacht hat.) an.

Faröhlich machen mich Serie wie Das Boot, Akte X, Walking Dead, Justified, Sons of Anarchie, Rom, Games of Thrones, Space 2063, Special Unit Two, Firefly oder Supernatural. Ich singe zum Fernsehfilm von 1966 – Die Schatzinsel oder zu Lexx gerne die Titelmelodie und das nicht nur in der Badewanne. Meine Nachbarn müssen mich nicht nur für ziemlich bescheuert halten, weil ich oft bis spät in die Nacht beim Schreiben mich von der Glotze berieseln lasse und oft einfach nur laut lachen muss. Wenn man sonst keinen Spaß im Leben hat. Was meine Nachbarn nur von mir halten. Die Frau Rösner sitzt bestimmt wieder nackt in ihrer Wohnung und lacht. So was!

Ich mag gewaltverherrlichende Filme wie Boondock Saints (1+2), Fight Club, Death Sentence oder The Punisher (1989) / Punisher Warzone. Obwohl ich einen unglaublichen Gerechtigkeitssinn habe, kann ich selber keiner Fliege etwas zu leide tun.

Ich bin ein unglaublicher Fan von Vampirfilmen, außer allen Filmen, die was mit Sparklefools und sonstigen Glitzerbeißdingern zu tun haben. (Nicht dass ich es nicht versucht hätte, aber da spiele ich lieber mit dem Glitzerbeißding [Entklammerer] in der Arbeit!)

Ich kann mich durchaus auch für Werwolf- und Zombiefilme begeistern. Wobei ich eigentlich immer für den Jäger bin. Nicht wie viele andere ‚Mädchen‘, habe ich keine Fantasien mit Vampiren (und/oder Werwölfen) Sex zu haben, außer bei Blade oder dem WerwolfVampirHybriden oder wenn ich sie dadurch besser umlegen kann. Für Sex mit oder gegen Zombies kann ich mich irgendwie noch nicht so wirklich erwärmen, aber mal sehen was die Zeit noch so bringt.

Ansonsten bin ich kein wirklicher Horror oder Splatterfan. Bin irgendwie bei Armee der Finsternis und Das Ding aus einer anderen Welt hängen geblieben. Nur so kleine Blüten wie Jeepers Creepers können mich erheitern. Da bin ich auch ausnahmsweise für den Dämon, der will ja nur seinen Job machen.

Comicverfilmungen haben mich schon seit Punisher (1989) sehr begeistert. Den habe ich auch so mit + – 15 gesehen und der hat mich doch auch nachhaltig geprägt. Was wir seit dem alles mitmachen mussten, bis uns DC und Marvel endlich unsere Vorstellungen so halbwegs erfüllen würden. (Ich würde auch nicht zwischen DC oder Marvel wählen wollen, haben sie doch beide ihre Perlen und einen Platz in meinem Regal!) Wir kommen dem, was in meinem Kopf beim Lesen der Comics vorgegangen ist, immer näher! Danke mal dafür! Und danke für The Amazing Spider-Man.

Filme mit historischen Hintergrund haben einen Platz in meinem Herzen, genauso wie der gute alte Fantasyfilm Willow, Die Legende, Reise ins Labyrinth oder der Dunkle Kristall.

Pathfinder und Outlander sind neben Erik der Wikinger und Der 13. Krieger meine liebsten Wikingerfilme, obwohl sie richtig unauthentisch sind. Es ist mir meistens auch völlig egal, ob die Filme nun authentisch sind oder nicht. Weil wer kann schon sagen, was damals wirklich passiert wäre.* Auch wenn mir bei Römerfilmen (Adler der neunten Legion) halb einer abgeht (Sofern das Mädchen überhaupt möglich ist!), wenn eine originalgetreue Nachbildung einer Damendorfhose ins Bild stolpert! (Römerfilme-Outing coming soon!)

*Wo wir wieder bei SiFi wären. Es gibt nur einen Teil von Starship Troopers (und Highlander), weil es kann nur Einen geben. Bin natürlich von Raumschiff Enterprise, Next Generation und Babylon 5 sehr geprägt worden. Auch da kann ich mich nicht recht entscheiden, also werde ich es auch nicht tun. Die Alien(s) und/oder/vs Predator-Filme werde ich wahrscheinlich mit in mein Grab nehmen, wobei ich noch einen Tipp abgeben möchte: Pandorum sag ich nur, ein absolutes Muss! Ihr habt den Film bestimmt schon mal in der Hand gehabt und nicht gekauft. Den werd ich auch mit in mein Grab nehmen. Hm. Muss mir überlegen was so ein Mausoleum kostet, damit ich alle meine DVDs mit ins Grab nehmen kann.

Ich habe mir bei Event Horizon fast in die Hose gemacht vor Angst und nach The Cell, bin ich mit 180 (eher 140) nach Hause gefahren und hab mich unter meiner Bettdecke versteckt. Nach Eden Lake kann ich glaub ich nie mehr ohne Waffengewalt zelten. Manche Szene von Matrix (1) und From Dusk Till Dawn und Pathfinder habe ich mir in Zeitlupe angesehen. Ich habe eher unabsichtlich die Schwänze in beiden Staffeln Rom gezählt und man sieht tatsächlich nur 4 unerigierte Schwänze, wobei Einer vom jungen Cäsarion ist, Einer vom Brutus, als er ins Wasser ging und sich doch nicht umbrachte, Einer vom Marcus Antonius, als er sich im Hof waschen lies und von dem Liebessklaven mit den hässlichen Fußnägeln. Wo ich doch alles dafür tun würde, den Penis von Titus Pullo zu sehen. (Wo mich doch die Männerfreundschaft von Titus Pullo und Lucius Vorenus wirklich zu Tränen gerührt hat.) Als Penisforscherin habe ich natürlich auch Hollowman in meiner Sammlung und in Color of Night sieht man den Penis von Bruce Willis. Ich glaube nicht nur, ein Exemplar von Bernhard & Bianca zu besitzen, in dem Bilder von Schwänzen rein geschnitten worden sind, sondern auch, dass ich als kleines Kind genau diese Version einmal gesehen zu haben scheine und dass mich dieses Ereignis für mein Leben gezeichnet hat. (Zumindest wäre es eine halbwegs glaubwürdige Erklärung!)

Ich kaufe meine Filme, weil ich sie besitzen möchte und ich halte nichts davon die Filmwirtschaft in irgendeiner Art und Weise zu schaden, weil die versorgen mich mit mehr Input. Auch wenn ich dann oft lange auf die deutsche Übersetzungen warten muss, das warten lohnt sich. Mal ganz davon abgesehen bin ich technisch nicht ausgerüstet irgendwelche Filme zu brennen oder sie gar aus dem Netz zu ziehen. Es gibt einfach Dinge, bei denen ich mich zu Recht anstelle wie der letzte Depp.

Nachdem ich bekannterweise kein Englisch kann, ertappe ich mich doch immer öfter dabei, wie ich manche Filme auf Englisch ansehe und siehe da, ich werde doch nicht auf meine alten Tage noch englisch lernen. Hm.

Ich schaue mir aber jeden Film bis zum Ende an, auch wenn ich ihn ganz furchtbar finde. (Außer er ist ganz furchtbar geschnitten oder mein DVD Player macht dem Grauen vorzeitig ein Ende oder Metalman!) Ich will im Kino immer den Abspann anschauen (außer ich muss ganz dringend zum Pinkeln!) und krieg nen Anfall, wenn man mich das nicht lässt.

Und einen Marvel-Film muss man immer bis zum Ende anschauen! Ich liebe Out-Takes und Jackie Chan. Ich habe früher meine Video nach Alphabet sortiert. Mittlerweile sind meine Filme nach Lieblingsdarsteller, Quentin Tarantino und/oder Genre sortiert und die Filme mit historischen Hintergrund habe ich nach Zeiten sortiert.

Quentin ist Gott und Elvis in einer Person. Und ich bin einfach ein Nerd. Bis zur Nerdhaftigkeit und immer weiter….

Published in: on 1. Dezember 2012 at 23:51  Comments (2)  
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: