Das ist nicht die Bine, die du suchst… Teil 6 – XXX

Das ist nicht die Bine, die du suchst… Teil 6 – XXX

IMG_0451Weil es zu der Nummer passt. Sex ist ihr Hobby. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich mit jedem x-beliebigen Typen ins Bett steige. Nein. Ich bin tatsächlich ziemlich wählerisch, habe einen gewissen Anspruch an Anstand und Moral und dann ist es immer noch eine Frage der Inspiration. Erschreckender Weise wird mir das immer mehr bewusst, wie Konservativ ich bei dem Thema sein kann, wenn jemand die Spielregeln nicht befolgt. Wobei ich die Allerletzte bin, die irgendjemand bei dem Thema Vorschriften machen würde. Aber das steht in einem anderem Teil…
Und wie leicht zu haben ich zu sein scheine, wenn ich nur von irgendeiner Kleinigkeit angefixt bin. Lebe ich doch meistens in meinem eigenen Film und in meinen eigenen Geschichten.

Schreibe ich eine Geschichte über einen Ritter in einer glänzenden Rüstung, da kann es dann durchaus schon mal vorkommen, dass ich mich Hals über Kopf in irgendwen verrenne und verstricke, wenn der dann tatsächlich vor mir steht.
Nachdem aber die meisten Männer vor mir Angst zu haben scheinen, bleibe ich von den meist dilettantischen Anbaggerungsversuchen weitestgehend verschont. Das wiederum wird in einem anderem Teil bestimmt noch ausführlichst erörtert, weil ich es immer noch nicht verstehe, warum Mann vor mir Angst hat. Ich hab noch nie jemanden was getan, ich mache nichts kaputt, was ich noch gebrauchen kann und es hat sich auch noch nie jemand beschwert.
Doch wenn wirklich mal ein Ritter in glänzender Rüstung dann mit all seiner Gewalt vor mit steht, dann kommt das kleine Hascherl bei mir durch, ich fange an, noch mehr Unsinn zu reden, als sonst oder wahlweise kriege ich gar keinen Ton mehr heraus. Wenn ich Haare auf meinem Kopf hätte, würde ich ernsthaft daran herum spielen. Es soll auch schon mal vorgekommen sein, dass ich rot im Gesicht werde, ist ja eigentlich schon schön, dass so was noch geht. Peinlich ist es trotzdem, vor allem, wenn man so unglaublich unsensible Freunde hat wie ich, die dass dann auch mal ganz gerne lautstark durch die Gegend plärren. Naja und da seht ihr schon mein Dilemma. Das 12jährige Mädchen mit den blonden Zöpfen bin ich nicht mehr und manchmal würd ich einfach nur gerne im Erdboden versinken.
Ich hätte gerne all den guten Sex, der mir immer nachgesagt wird. Den Gerüchten zu folgen, müsste ich seit meinem 16. Lebensjahr durchgehend verdammt guten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Hm. Rekordverdächtig, aber leider nicht der Wahrheit entsprechend. Die Sache mit dem ‚Wünsch dir was!‘, haben wir bereits mit der ‚Ich suche einen Mann!‘ Serie abgehackt.

Als Hobby-Sexuallebensberaterin und Pornoautor hat Frau es halt auch nicht leicht.

Werbeanzeigen

Ich suche einen Mann…Teil 15 Mein Lingam

Ich suche einen Mann…Teil 15 Mein Lingam

IMG_2913Ich suche Den Lingam besser bekannt als Der phantasmagorischen Überpenis für meine Yoni. (Und so groß, wie man vielleicht denken mag, muss er vielleicht gar nicht sein, funktionieren sollt er halt!) Also an dem für mich passenden Penis sollte ein sexuell aufgeschlossener, möglichs unbehaarter Mann angewachsen sein, der sich nicht vor dem Esoterischen scheut und sich mit mir und Star Wars auf die Suche nach meinem verschollenen Orgasmussatz macht. Außerdem möchte ich als Sexuallebensberaterin meine Künste an meine weniger gesegneten Mitmenschen weitergeben, weil ich finde ‚Nacht und Nackt Atmen!‘IMG_9878 sollte man der Menschheit nicht vorenthalten. Schließlich habe ich ja einen Bildungsauftrag.

Anmerkung: Dies ist der 15. Teil einer völlig ernst gemeinten Bekanntschaftsanzeige von mir, Callabutterfly, und eine Ode an meinen Traummann, den ich mir grad versuche zu basteln.

Zuschriften bitte via Facebook/Callabutterfly per PM

%d Bloggern gefällt das: