Das ist nicht die Bine, die du suchst… Teil 38 – Die Sache mit dem Postboten

Das ist nicht die Bine, die du suchst… Teil 38 – Die Sache mit dem Postboten

telefonzelleNur nochmal fürs Protokoll, mein Vater sagt immer ich wäre nicht von ihm, sondern vom Postboten. Wenn Frau das 36 Jahre lang gesagt kriegt, langt das völlig für einen geistigen Schaden, dazu muss man kein Hellseher sein. Das würde irgendwie meinen Telefonzellenfetisch erklären, auch wenn die Ausübung dieses Fetisch neben verdammt viel Nervenkitzel auch eine Anzeige nach sich ziehen kann. Auch wenn man sich über den Strafbestand der öffentlichen Erregung ähm. Erregung in der Öffentlichkeit wirklich streiten kann, nachdem eine Telefonzelle auf dem Grund elefonzelleund Boden der deutschen Telekom steht, handelt es sich lediglich um Hausfriedensbruch, wobei es sich bei einer öffentliche Anstalt, wie bei einer Telefonzelle, selbst mein Anwalt in Erklärungsnotstand kommen würde. Und deshalb und weil ich selber keinen Bock auf eine Anzeige habe, habe ich leider noch niemanden gefunden, der einer alten Frau mal eine Freude machen würde und es mit mir in der Telefonzelle treibt.

Aber zumindest habe ich nach 36 endlich einen Bruder vom Postboten gebracht bekommen. Ist doch auch schon mal was. Danke mal dafür. Hätte gerne noch einen Dackel und ein Schwein.

Werbeanzeigen

Das ist nicht die Bine, die du suchst… Teil 36 – Anfassen und Angefasst werden

Das ist nicht die Bine, die du suchst… Teil 36 – Anfassen und Angefasst werden

vorsatzIch bin ja ein Mensch der gerne mal mit Händen und Füßen redet, um meine eh schon ziemlich inbrünstig erzählten Geschichten noch anschaulicher zu machen. Dabei fällt mir immer wieder selbst auf, dass ich Menschen anfasse, wenn ich rede. Das mache ich meistens ziemlich unbewusst und es ist wahrscheinlich sogar nicht mal was Sexuelles. Ich bin da ein Bisschen wie eine Krake, ich kann halt nie meine Tentakeln bei mir lassen. Aber mit mir ist es so wie mit Grimgarder Griebenschmalz, das ist auch nie was Sexuelles. Und wenn es was Sexuelles wäre, würde ich schon wesentlich deutlicher werden, wenn ich jemanden anfasse. Aber nachdem ich ja wenigstens ab und zu ein Bisschen Anstand zu haben scheine, ist es meistens nichts Sexuelles.

Dazu fällt mir immer wieder auf, dass meine eher körperliche Aussprache meine Mitmenschen nur unnötig dazu animiert, mich auch an anfassen zu wollen. Boa, geht mir das auf den Zeiger. Vor allem wenn Mann mich an Stellen anpackt, an die ich auf Grund meiner Oberweite bestenfalls nicht mal hinsehen kann. Und mich auf dem falschen Fuß zu erwischen, könnte dann schon mal ins Auge gehen.

Das Erschreckende dabei ist, wenn man versehentlich (oder auch nicht versehentlich) an936763_4946260140953_428428124_n meinen Brüste oder an meinen Hintern vorbei grapscht, (Von wegen Vorbeigrapschen, was aufgrund der Größe meistens doch ganz gute Treffer werden!) stört mich das noch nicht mal, weil bei mir nicht nur das Heck ausschwenkt, sondern auch der Bug und da erwischt es schon mal den ein oder Anderen irgendwo im Kielwasser…. aber besser ist es doch, auf Körperlichkeiten ohne mein Einverständnis zu verzichten. Mann entfesselt nicht den Kraken, wenn Mann nicht mit dem Echo klar kommt.

P.S. Parallel dazu, suche ich doch immer noch einen Mann, der zumindest ein paar Teile erfüllt und dieser jenige Welche, dürfte mich doch tatsächlich anfassen, aber es wäre schon schön, wenn er sich vorher bei mir vorstellt: https://callabutterfly.wordpress.com/category/ich-suche-einen-mann/

%d Bloggern gefällt das: